Einsteiger sucht seriösen Broker.

0 Punkte
Sehr geehrter Damen & Herren,

ich bin im Internet auf Ihre Website gestoßen und weil ich jetzt seit einiger Zeit schon nach einem guten Online Broker suche, dabei allerdings immer an die Wand fahre, wollte ich Sie mal um professionellen Rat bitten.
Ich habe 2 Jahre Tradingerfahrung bei Aktien. Ich wollte jetzt ein neues Depot aufmachen, da Aktien meiner Meinung zwar sicher sind, allerdings ein hohes Investitionskapital benötigen, um lukrativ zu werden. Ich habe jetzt ein Jahr lang Demokonten bei CFD Brokern durchprobiert und traue mir das schon zu, weshalb ich mich an kleinen Summen versuchen möchte.
Ich habe mich vor allem auf CFD Trading mit Indizies und Aktien, sowie Edelmetallen konzentriert.
Meistens bin ich nur am  Daytraden, scalpen oder Aktien traden. Dem Vorhaben steht jetzt aber die Auswahl eines geeigneten Brokers entgegen. Und genau deshalb schreibe ich hier rein.
Ich suche einen Broker, der sehr einsteigerfreundlich ist, einen guten Support hat, möglichst niedrige Nebenkosten und Konditionen besitzt und auf gar keinen Fall gegen mich hedged.
Ich habe mich durch Rezensionen und Kommentare, Tests und Bewertungen durchgearbeitet.
Dies sind meine (ungefähren) Kriterien: Ich möchte scalpen können. Es muss eine EU-Regulierung & Einlagensicherung besitzen, optimalerweise auch eine DE-Regulierung & Einlagensicherung (aber nicht unbedingt). Geschützte Kundengelder (segregated accounts) müssen vorhanden sein, weil ich mein Geld nicht für die Zockerei von Anderen zur Verfügung stellen möchte. Index-CFDs, Aktien-CFDs und Rohstoff-CFDs sind das, womit ich mich beschäftigt habe, was ich auch favorisieren würde. Mobile Trading ist für mich ebenfalls sehr wichtig. Enge Stops & Limits, sowie Exits mit Einstiegsorder aufzugeben sind essenziell für mich, wenn ich scalpen möchte (Glaube ich zumindest, oder hat sich bisher als vorteilhaft erwiesen). Dt.sprachiger Telefonsupport und Telefonische Orders würde ich auf jedenfall vorziehen. Ich spreche zwar gut Englisch, aber dennoch ist es angenehmer. Kostenlose Plattform, kostenloser EU-Zahlungsverkehr, kostenlose Depotführung, kostenlose Orderstreichung/änderung und kostenlose Teilausführungen sind für mich sehr wichtig, da ich nicht viel Geld beim CFD-Trading investieren möchte und daher die bescheidenen Gewinne nicht auch noch in so etwas investieren möchte.
Ins Auge sind mir 3 Anbieter gesprungen:
JFD-Brokers; CMC-Markets; FXFlat; GKFX;

Ich habe wenig Erfahrungen mit solchen Plattformen, weshalb ich  einfach um Ihre Meinung und Erfahrung bitten wollte. Wie seriös sind diese Anbieter, würden Sie einen favorisieren, empfehlen Sie einen anderen Anbieter?
Ich hoffe sehr, Sie können mir aushelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Gefragt 6, Aug 2014 von Anonym
 
 
  

Antwort (1)

0 Punkte
Lieber CFD-Einsteiger,

sehr gerne kommentieren wir von CFD-Portal Ihre Anfrage. Zunächst bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen keinen konkreten Broker empfehlen werden. Entsprechend Ihrem Anforderungsprofil möchten wir die Auswahl aber ein wenig eingrenzen und auf Ihre Punkte eingehen.

Zunächst möchten wir loben, dass Sie sich bevor es mit echtem Geld zur Sache geht eingehend mit Demokonten und den zur Auswahl stehenden Brokern im Test nähern. Das ist schonmal sehr wichtig, denn hier können Sie zum einen die Plattformstabilität testen und beim Support bereits einige Fragen stellen. Vielleicht haben Sie ja auch eine Frage, die sich schnell per Email klären lässt. Damit haben Sie ja schon zwei Ihrer Punkte mit abgearbeitet:

dt. sprachiger Support
telefonische Orders

Die Kontoführung ist in der Regel kostenlos, ebenso der Geldtransfer. Worauf Sie dennoch achten sollten:

Kostet eine Kreditkartenüberweisung Geld?
Gibt es eine Gebühr wenn ich mein Geld abheben möchte?
Gibt es einen Mindestabhebungsbetrag?

Eine EU Regulierung ist nicht gleich eine EU Regulierung. Beispielsweise kann ein Broker eine zypriotische Lizenz erlangen und mit dieser Lizenz im europäischen Markt aktiv um Kunden werben. Die meisten hier bekannten Broker haben ihren Hauptsitz in UK und sind entsprechend von der FCA (die britische Aufsichtsbehörde reguliert) und nehmen zumeist am FSCM (Financial Services Compensation Scheme, das ist britische Einlagenschutz) teil. Ob Ihr Broker am britischen Einlagenschutz teil nimmt und in welcher Höhe können Sie auf der Seite des FSCM recherchieren: http://www.fscs.org.uk

In Deutschland regulierte Broker mit eigener Niederlassung sollten Mitglied beim deutschen Einlagensicherungsschutz sein.

Ihnen ist noch wichtig, dass der Broker keinesfalls gegen Sie arbeitet. Nun, das gehört bei vielen Brokern zum Geschäft. Nicht das gegen Sie arbeiten, aber durchaus das Managen des Handelsbuches. Soll heißen, dass long und short Positionen beim Broker möglichst genettet werden und somit nicht abgesichert werden. Natürlich lässt dies einen gewissen Spielraum offen. Sollten Sie feststellen, dass z.B. Ihre Take Profits immer punktgenau ausgeführt werden, Ihre Stops des öfteren jedoch 1-2 Punkte unter ihrem Limit, dann sollten Sie Ihren Broker damit strafen und das Konto umgehend schliessen.

Auf der anderen Seite bieten einige Broker auch sogenannten DMA accounts an. DMA bedeutet Direct Market Access, also direkten Marktzugang ohne einen Market Maker. Diese DMA accounts sind leider nicht für kleinere Konten zugänglich, bzw. uns nicht bekannt.

Womit ich zu Ihrem nächsten Punkt Stellung nehmen möchte. Sie sprechen von einem „kleinen“ Konto. Nun ist „klein“ relativ. Ich gehe mal davon aus, mit „klein“ meinen Sie eine Kontogröße zwischen EUR 100 und EUR 3.000. Gerade beim Handel mit kleinen Konten geht der Trader oftmals größere Risiken ein, einfach aus dem Grund, da mit kleinen Konten bei den meisten Brokern kein ordentliches Risikomanagemet betrieben werden kann. Warum dies so ist beschreiben wir im Artikel   

Micro Lots - Was ist das und warum schützen Micro-Lots kleinere Konten?
http://www.cfd-portal.com/trading-artikel/micro-lots-was-ist-das-und-warum-schuetzen-micro-lots-kleinere-konten/

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen den Artikel.

Wir hoffen Ihnen hiermit weitere Denkanstöße gegeben zu haben und bitte um Verständnis wenn wir Ihnen an dieser Stelle keinen konkreten Broker empfehlen können. Schauen Sie sich doch die Profile der Broker bei uns auf dem Portal unter http://www.cfd-portal.com/cfd-broker/ an und konfrontieren die Broker mit Ihren Fragen. Wir sind sicher man wird Ihnen Auskunft geben.
Beantwortet 11, Aug 2014 von alexander-surminski (140 Punkte)
 

Verwandte Fragen

Hallo, ersteinmal möchte ich sagen, dass ich es großartig finde, dass man ohne Anmeldung hie ...mehr
Gefragt 13, Sep 2014 von Anonym 1,404 Antworten
Gibt es deutsche CFD-Broker, bei denen der Hebel variabel einstellbar und nicht pro Kategorie ...mehr
Gefragt 10, Okt 2013 von Anonym 1 Antwort
 
Hallo Leute, ich habe keine Lust eines morgens aufzuwachen und zu sehen, dass meine Position ab ...mehr
Gefragt 23, Mai 2013 von Anonym 1 Antwort
Hallo Leute, ich will mein Risiko erstmal möglichst gering halten. Deshalb möchte ich gerne m ...mehr
Gefragt 17, Apr 2013 von Anonym 3 Antworten
 
Gefragt 16, Jan 2013 von Anonym 2 Antworten
Noch nicht dabei ? Sie sind noch nicht bei CFD-Portal
angemeldet? Dann können Sie sich hier
kostenlos registrieren.
Registrieren