WH Selfinvest

Seit 1998 ist der Broker WH SelfInvest mit Sitz in Luxemburg und Deutschland spezialisiert auf den Handel mit CFDs, Futures, Devisen, Aktien, Optionen und Zertifikaten. Mittels des Europäischen Passes für Finanzdienstleister werden Privatanleger und institutionelle Kunden aus über 28 Ländern bedient. WH SelfInvest ist kein Market Maker, der Kunde unterliegt also nicht vom Broker selbst gestellten Preisen. Hierdurch liegt dann auch kein Interessenskonflikt zwischen dem Erfolg der Trader und den Gewinnen des Anbieters vor.

WH Selfinvest überzeugt zum einen durch sein prämiertes Handelstool, den Nano-Trader und zum anderen durch seine klare Gebühren-Struktur. So kostet im Standard-Konto jeder CFD-Trade, egal welcher Basiswert und welches Volumen, pauschal 3,- €. Trader, die kleine Positionen handeln, können von einer volumenbezogenen Abrechnung, dem sogenannten Mini-Konto, profitieren. Hier kostet der Trade 0.007% des Volumens. Wenn das Konto und die Positionen größer werden, kann der Kontotyp einfach gewechselt werden.

Auch der Service wird bei WH Selinvest groß geschrieben: neben einem deutschsprachigen Helpdesk (8.00 bis 22.00 Uhr) bietet der Broker kostenlose Live-Veranstaltungen, Fortbildungen, Online-Schulungen sowie Technik-Support per Fernverbindung an. Anfragen jeder Art werden umgehend freundlich und sehr kompetent beantwortet.

Dem Kunden steht bei WHS eine sehr große Auswahl handelbarer Produkten zur Verfügung, viele davon mit Direkt Market Access. Im Futureshandel profitiert der Kunde von der führenden Tickdatentechnologie aus dem Hause CQG und mittels Reuters-Kursen werden für Aktien CFDs stets die Marktpreise in Realtime gestellt. Im FX-Handel kann der Kunde zudem zu geringen und festen Spreads handeln. Mittels Hedging, 24h-Handel und garantierten Stopps kann bei WHS gezielt das Overnight Risiko ausgeschaltet werden.

Mit dem NanoTrader wird WHS Kunden eine WOT-prämierte Realtime Tradingplattform der Extraklasse geboten. Sie vereint technische Analyse, Charting Tools und intelligente Orderarten in einer Software. Intergrierte Strategien, Signale und Screener machen den WHS NanoTrader zu einer unverzichtbaren Plattform, welche auch den Multi-Account Handel beherrscht. Überdies gibt es vom NanoTrader eine VPS-Lösung, eine Web-Plattform sowie Tablet- und Smartphone Lösungen.

Das Unternehmen wird reguliert durch die „Commission de Surveillance du Secteur Financier“ (CSSF). Mittels des Europäischen Passes für Finanzdienstleister hat das Unternehmen unter anderem eine Zweigniederlassung in Belgien gegründet, die durch die „Financial Services and Market Authority“ (FSMA) beaufsichtigt wird. Die Repräsentanz in den Niederlanden unterliegt der Aufsicht der „Autoriteit Financiële Markten“ (AFM). Über diesen Europäischen Pass wird die Zweigniederlassung in Frankreich durch die „Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution“ (ACPR) und die „Banque de France“ beaufsichtigt, die Frankfurter Zweigniederlassung mit der Nr. 122635 durch die „Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht“ (BaFin).

WH Selfinvest war zuletzt zweimal in Folge bestplazierter Broker im Fuchs-Broker Report. Zuletzt im aktuellen Test 2018. Hier können Sie das Resultat der Tester für WH Selfinvest nachlesen.

Kontotypen


Mini-Konto: Das Mini-Konto eignet sich für regelmäßige Trader mit kleinen Konten und/oder kleinen Orders. Oder Trader, die ihre Positionen in kleinen Schritten aufbauen möchten. Die Mindesteinlage beträgt bei diesem Kontotyp nur 500,- €. CFD-Orders werden variabel mit 0,007 % vom Ordervolumen berechnet. Es gibt keine Minimum-Fee.

Standard-Konto: Das Standard-Konto eignet sich für alle, die etwas größere Orders traden. Die Mindesteinlage beträgt 2.500,- €. CFD-Orders werden pauschal mit 3,- € pro ausgeführter Order berechnet. Vieltrader können zudem einen Rabatt von bis zu 66% auf die Ordergebühren erhalten.

Handelsplattform


NanoTrader:
Die Handelsplattform von WH Selfinvest heißt WHS NanoTrader und bietet sowohl manuelles als auch halbautomatisches und automatisches Handeln. Damit können eigene Handelssysteme umgesetzt und mit dem Backtesting-Modul geprüft werden.

Für die Technische Analyse gibt es ein eigenes TA-Modul mit dem hochqualitative Analysen möglich sind. Mit dem Speedtrader kann identifiziert werden, welche Volumina wirklich gehandelt werden und ob der Druck von der Käufer- oder Verkäufer-Seite kommt. Hier haben wir uns den NanoTrader näher angeschaut. Mit dem Screener und dem neuen SignalRadar können zuverlässig potentielle Trades identifiziert werden. Die Kursversorgung kommt von der Deutschen Börse.
Mit dem NanoTrader können CFD, Forex, Futures, Aktien und Zertifikate gehandelt werden.

MetaTrader:
Nutzer des MetaTrader 4 können diesen ebenfalls zum Handel mit WHS nutzen. Als Produkte stehen hier Forex sowie Index- und Rohstoff-CFDs zur Verfügung.

NinjaTrader (neu):
Seit kurzem können Futures und Forex-CFDs auch über den beliebten NinjaTrader gehandelt werden. Der NinjaTrader ist für seine überragenden Programmiermöglichkeiten bekannt, mit dem ausgefeilte Trading-Roboter umgesetzt werden können. Für den Forex-CFD-Handel steht eine kostenlose NinjaTrader-Lizenz zur Verfügung.

Basiswerte


Mit WH Selfinvest können Sie folgende CFD-Instrumente handeln:

  • Index-CFDs
  • Devisen-CFDs
  • Rohstoff-CFDs
  • Aktien-CFDs
  • Anleihe-CFDs

Neben dem Angebot an CFDs können auch Futures sowie Aktien und ETFs über WHSelfinvest gehandelt werden.

Orderarten


  • If-Done
  • Limit
  • Market
  • Stop
  • Trailing Stops
  • Garantierter Stop
  • Break Even Stop
  • Period High
  • Low Stop
  • über 10 weitere Stops basierend auf Trendlinien, Zeitfiltern oder Indikatoren

Sicherheit


WH Selfinvest wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht und unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. Zudem wird das Unternehmen regelmäßig von zwei unabhängigen Wirtschaftsprüfern kontrolliert. Alle Kundengelder liegen auf externen Konten, auf die der Broker selbst keinen Zugriff hat.

WH Selfinvest ist Mitglied im Deutschen CFD-Verband e.V. und hat sich hier dem Transparenz- und Fairness-Kodex im CFD-Handel verpflichtet.

Der Broker verfügt über eine Börsenmaklerlizenz (Nr. 42798), eine Kommissionärslizenz (Nr. 36399) sowie eine Lizenz als Vermögensverwalter (Nr. 1806) die durch das Luxemburger Finanzministerium genehmigt wurde.

Die Vorteile


  • Nano-Trader: preisgekrönte Trading Software
  • sehr guter Service
  • viele kostenlose Tradingtools
  • halb- und vollautomatischer Handel ohne Programmierkenntnisse
  • WH Selinvest ist kein Market-Maker
  • Mini-Konto bereits ab 500,- €
  • prämiertes Schulungsangebot
  • enge Spreads ab 0.8 Punkte im Germany30 und 1.0 Punkt im Wall Street30
  • Aktien-CFDs zu Reuters Kursen
  • Mini-CFDs mit 0,1 DAX oder Dow
  • hohes Sicherheitniveau der Kundeneinlagen
  • über 1 Million Werte in einer Plattform handelbar
  • 1 Login – 3 spezialisierte Konten

Kommentare sind geschlossen.