Forexhandel: Funktionsweise ECN-Konto

Im Handel mit Devisen (Forex) gibt es die Möglichkeit, über ein “ECN-Konto” Währungen im Interbankenmarkt zu handeln. ECN steht für “Electronic Communication Network”, einem internationalen Handelsplatz für Währungen. Der Broker agiert in diesem Fall nicht als Market Maker, sondern leitet die Forex-Order an andere Banken weiter. Diese Banken werden als Tier-1 Liquiditätsgeber bezeichnet. Dazu zählen z.B. Morgan Stanley, Deutsche Bank, UBS etc.
Aus Anlegersicht bietet der Marktzugang via ECN den Vorteil, dass dadurch eine hohe Markttransparenz entsteht und sehr niedrige Spreads realisiert werden können.

Alle angeschlossenen Liquiditätsgeber stellen laufend Geld- und Briefkurse für Währungen. Der ECN-Broker führt die jeweiligen Kurse der unterschiedlichen Quellen zusammen und versucht, jeweils das beste Bid und Ask für den Kunden zu realisieren.

ECN-Zugang über Admiral Markets

Admiral Markets hat das Mindestvolumen für sein Admiral.Pro-Konto von 0,1 Lots auf 0,01 Lots gesenkt. Ferner wurden die Ausführungszeiten im Admiral.Pro-Konto verbessert. Orders sollen durch eine optimierte Price-Engine-Technologie drei- bis fünfmal schneller als bisher üblich im MetaTrader 4 ausgeführt werden.

?Unser Admiral.Pro-Konto ist als ECN-Konto mit direktem Marktzugang natürlich für Profis und Daytrader optimal geeignet. Unsere Kunden kommen damit in den Genuss der besten Interbanken-Spreads von den weltweit führenden Liquiditätsgebern im Devisenmarkt?, sagt Jens Chrzanowski, Managing Direktor von Admiral Markets in Deutschland, und fügt hinzu: ?Durch die schnellere Orderausführung, das gesenkte Mindestvolumen und die Tatsache, dass es keine Mindestkommission gibt, wird das Konto jetzt noch interessanter für alle aktiven Trader.?

Besonders nachgefragt ist das Trading ab 0,01 Lots von Expert-Advisor-Nutzern, also denen, die mit automatisierten Systemen traden. Viele Systeme starten bereits ab Microlots-Größe. Standard im Markt der ECN-Anbieter ist bisher ein Mindestvolumen, das zwischen 0,1 und 0,05 Lots liegt. Auch Gold und Silber können direkt vom Spot-Markt ab 0,01 Lots gehandelt werden.

Hier geht es zum Profil von Admiral Markets.

Alle Informationen zum ECN-Zugang von Admiral Markets sind unter http://www.admiralmarkets.de/forex-ecn abrufbar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.