Nano Trader von WHSelfinvest unter der Lupe

Wir haben uns den bei WHSelfinvest eingesetzten NanoTrader im Rahmen eines Demokontos näher angeschaut.

Als professionelle Tradingplattformen besitzt der NanoTrader bei Profitradern einen hervorragenden Ruf für den Handel von CFD, Forex und Futures. Entwickelt wird er von Fipertec S.à.r.l., einer Tochtergesellschaft von WHSelfinvest. Bei der Entwicklung des NanoTraders wurde auf höchste Ausführungsgeschwindigkeit Wert gelegt. Daher ist er in der Programmiersprache C++ geschrieben und unterstützt mehrere Prozessor-Kerne sofern vorhanden. Er wurde für Windows-Betríebssysteme entwickelt.

Seit kurzem können mit dem NanoTrader auch alle börsengehandelten Aktien, Optionen und Zertifikate gehandelt werden.

Charting

Um gute Gelegenheiten zum Handeln zu finden, braucht man idealerweise direkt in der Handelsplattform integrierte Chartfunktionen und eine hohe Kursqualität. Die Charts im NanoTrader basieren auf den Preisen, mit denen man auch handelt. Daher sind Analysen und Handel immer konsistent.

Ein tolles Werkzeug ist bspw. das Verknüpfen einer Kursliste mit einem oder mehreren Charts. Dabei können Kurslisten mit beliebig vielen Einzelwerten mit einem Mausklick definiert werden. So können z.B. alle Aktien des Dax 30 Index mit einer Aktion einer Kursliste hinzugefügt werden. Danach können Kursliste und Chart derart verknüpft werden, dass mit jedem Klick auf ein Wertpapier in der Liste der Chart automatisch auf diesen Markt in den gewählten Zeiteinheiten umspringt. Das ist sehr praktisch.

Nanotrader Charting

In der Analyse stehen dem Anwender eine sehr große Anzahl an Indikatoren und zahlreiche Zeichentools zur Verfügung. Die Indikatoren lassen sich frei kombinieren und zeigen automatisch durch eine grüne oder rote Färbung des Charthintergrundes Kauf- und Verkaufssignale an. Dies geschieht alles sehr benutzerfreundlich per Mausklick und ohne dass dies vorher programmiert werden muss.

Hat man einen guten Einstieg gefunden, kann sofort getradet werden. Das gleichzeitige Eingehen von Long und Shortpositionen in einem Markt (Hedging), ist beim NanoTrader bei allen CFD und Forexpaaren möglich (auch in der kostenfreien ?Free? Version).

Folgeaufträge, Taktiken, TradeGuard

Das Traden ist denkbar einfach und kann direkt aus dem Chart erledigt werden. Dazu gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Klick auf ?Buy? und ?Sell? Buttons im Chart
  • Über das Orderfenster rechts vom Chart (siehe Screenshot)
  • direkt aus dem Chart heraus mit dem „Charttrader“

Die einfachste Methode eine Kauforder zu erteilen, ist oben links im Chart auf den ?Buy? Knopf zu drücken. Nun wählt man nur noch aus, ob der Trade im Live- oder im Paper Konto getätigt werden soll.

Nanotrader Order aufgeben

Es erscheint ein Ordereingabedialog, der bei Bedarf um entsprechende Folgeaufträge zur Absicherung mit Stopp- und Limit Orders nach der Orderausführung ergänzt werden kann. Besonders ist hier, dass dabei im Orderdialog selbst das potenzielle Risiko und der potenzielle Gewinn in der jeweiligen Handelswährung angezeigt werden kann.

Das absolute Highlight für uns ist der sog. ?TradeGuard?, zur Absicherung einer offenen Position. Hier wird einfach der Abstand der Stopp- und Limit Order als Parameter im Chart direkt eingestellt und sobald eine Position eröffnet wird, setzt die Plattform automatisch ausgehend vom wirklichen Ausführungspreis die Limit- und/oder Stopp Order auf die vorher definierten Preisniveaus.

Nachdem diese Orders einmal erteilt sind, werden sie durch rote und grüne Pfeile direkt im Chart angezeigt. Das weitere Trade Management kann dann entweder durch einfaches Anklicken und Verschieben der Pfeile oder über die sog. Taktiken vorgenommen werden.

Nanotrader: Trade Management

Taktiken

Ein weiteres klasse Werkzeug sind die „Taktiken“. Damit kann einer Order aus dem Chart heraus eine vordefinierte Taktik zugewiesen werden (z.B. um einen normalen Stop in einen Trailing Stopp zu verwandeln).

Per Mausklick auf dem angezeigten Stopp-Preis (in der Preisskala) wird ein neues Menü angezeigt. In diesem Menü befinden sich blaue Schaltflächen, um z.B. aus dem Stopp mit einem einzigen Klick einen Trailing Stopp zu machen. Insgesamt stehen für dieses Feature über 10 verschiedene Stopp Arten zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit ist, durch einen Mausklick den Stopp automatisch direkt auf den Einstiegspreis zu verschieben. Somit kann das Risiko für diesen Trade, auf nahezu ?Null? beschränkt werden. Egal wie die Anpassung beider Orders erfolgt, oben links im Chart werden immer das aktuelle Risiko und der mögliche Gewinn in der Handelswährung auf den Cent genau angezeigt.

Nano Trader Taktiken

Wer mit mehreren Kontrakten im Markt unterwegs ist, kann verschiedenen Stopps eine bestimmte Kontraktanzahl zuordnen und jeden ?Teil-Stopp? durch Verschieben oder durch die Ordertaktiken einzeln managen. Sehr flexibel!

Chart Trader

Viele Trader mögen es, direkt aus dem Orderbuch mit einem Mausklick eine Order aufzugeben. Dies hat sich besonders bei den Futureshändlern durchgesetzt. Für den außerbörslichen Handel gibt es kein Orderbuch und folglich gab es für diese Märkte bisher nicht die Möglichkeit, so zu handeln. Der NanoTrader hat dafür eine tolle Lösung, in dem einfach fixierte grüne und rote Bereiche an der Preis-Skala angezeigt werden, aus denen man nun direkt im Chart mit einem linken oder rechten Mausklick eine Limit- bzw. Stopp Order erzeugen kann.

NanoTrader Chart Trading

In Verbindung mit dem TradeGuard ist das eine sehr komfortable Möglichkeit, alle im NanoTrader angebotenen Märkte zu handeln!

Ausblenden bestimmter Kurse

Wenn man Indikatoren in Märkten nutzt, die 24 Stunden gehandelt werden, hat man oft das Problem, dass die Indikatorenwerte zur Haupthandelszeit am Tage durch die Kurse der Nacht verzerrt werden. Die Nichtberechnung eines Indikators während der Nachtstunden führt aber zu ganz anderen Werten. Dieses Problem löst der NanoTrader, in dem ein Zeitfilter von bspw. 0.00 Uhr bis 07.59 Uhr für ein Handelssymbol definiert wird, was dazu führt, dass die Preise in dieser Zeit im Chart nicht angezeigt (gefiltert) werden und somit die Indikatoren während dieser Zeit auch nicht berechnet werden.

Flat Befehl

Eine weitere wichtige Frage für Trader, die eine Position nicht über Nacht halten wollen, ist, wie man sicherstellen kann, dass die Position rechtzeitig vor dem Handelsende glattgestellt wird? Auch dies kann mit Hilfe des ?Flat Befehl? innerhalb des TradeGuard automatisiert werden. Die Bedienung ist sehr einfach: Zeitpunkt als Uhrzeit eingeben zu dem der Trade geschlossen werden soll, fertig! Der NanoTrader stellt dann eine evtl. noch offene Position zum gewünschten Zeitpunkt automatisch und ohne Eingreifen des Traders glatt.

Trendlinien Stopp

Es gibt tatsächlich im NanoTrader die Möglichkeit, eine im Chart selbst eingezeichnete Trendlinie als Ausstiegsregel in eine an die Börse übertragende Stopp Order umzuwandeln. Soll das jeweilige Niveau der Trendlinie als Stopp Order im Markt liegen, wird die Linie einfach zu einem Teil des TradeGuard (siehe oben). Einen Konflikt bei der Übermittlung der Stopps gibt es dadurch nicht, da der NanoTrader so intelligent ist und nur den Stopp in den Markt legt, der zu jedem Zeitpunkt das geringere Risiko aufweist. Falls mehrere Regelwerke für die Stopp Order dem TradeGuard zugeordnet wurden, ist damit sichergestellt, dass sich das Risiko für den Trader nicht ungewollt erhöht. Sehr clever gemacht!

NanoTrader Trendlinien Stopp

Trading und Signale

Neben der automatischen Anpassung und Überwachung der Ausstiege können auch die Einstiege komplett automatisiert werden. Dazu bedient sich der NanoTrader einer ganz besonderen Technik: Jeder Indikator bekommt sog. ?Sentimentorwerte? zwischen 1 und 100 zugeordnet. Diese Werte definieren genau, wann ein Kauf- bzw. Verkaufssignal durch diesen Indikator erzeugt werden soll. Die Vorgaben im Programm können hier einfach und ganz individuell ohne irgendwelche Programmierkenntnisse über entsprechende Dialoge eingestellt werden.

Der Clou ist jedoch die Zusammenfassung aller Signale im sog. ?Meta Sentimentor?. Hier werden alle Sentimentorwerte als Durchschnitt zueinander gewichtet, so dass immer eine eindeutige Signallage angezeigt wird. Widersprüchliche Signale durch verschiedene Indikatoren gehören dadurch der Vergangenheit an. Mit zusätzlichen Filtern, Kurszielen und Stopps ausgestattet kann sich jeder auf einfache Art und Weise sein eigenes System erstellen und auch testen. Über eine eingebaute ?Backtest? Funktion kann immer und sofort das Ergebnis der erstellten Systeme überprüft werden. Hat man erst mal ein funktionierendes System gefunden, können die Signale automatisch über ?AutoOrder? in entsprechende Orders zum Handeln umgewandelt werden.

Taktik Order

Um sehr einfach auf Basis von Indikatoren Orders zu generieren gibt es einen speziellen Ordereingabedialog, in dem genau festgelegt werden kann, bei welcher Konstellation einer oder mehrerer Indikatoren eine Order ausgelöst werden soll. Tritt die definierte Konstellation danach ein, wird die Order entweder automatisch oder über eine weitere Bestätigung durch den Trader ausgeführt.

NanoTrader Taktik Order

Scanner und Screener

Natürlich hat der NanoTrader auch die Möglichkeit, mit Hilfe des Screener eine bestimmte Signallogik über eine selbst definierte Liste von Märkten laufen zu lassen und den aktuellen Status der Signale anzuzeigen. Wer den Wechsel der Signale in Echtzeit angezeigt bekommen will, kann dafür die Kurslisten nutzen, die über eine eingebaute Alarmfunktion aktuelle Signale sofort anzeigen. Dabei kann zwischen visuellen, akustischen und E-Mail Alarmen ausgewählt werden. Als Regelwerk für die Screener und Scanner kann jedes beliebig erstellte System benutzt werden.

NanoTrader Scanner

Über einen speziellen Store ist es auch möglich, vorprogrammierte Systeme und Systempakete namhafter Trader kostenpflichtig zu erwerben.

Vorgefertigte Systeme

In der NanoTrader Full Version werden kostenlos 52 verschiedene und fertig programmierte Handelssysteme angeboten, die jedem beliebigen Markt mit einem Mausklick zugeordnet, getestet und individuell verändert und angepasst werden können.

NanoTrader Expert Advisors

Fazit

Der NanoTrader ist seit Jahren eine sehr stabile Handelsplattform, die zuletzt stark weiter entwickelt wurde. Durch die Integration weiterer handelbarer Märkte (Aktien, Optionen und Zertifikate) ist sie zum echten ?Alleskönner? geworden. Durch das Angebot einer kostenfreien Einstiegsversion hat sich die Einarbeitungszeit stark verkürzt.

Für Trader, die gerne mobil handeln, werden eigene Apps für Smartphones und Tablets angeboten. Wer es richtig komfortabel haben möchte, kann die Plattform auch auf dem eigenen VPS Server installieren und ist dann komplett unabhängig von benutzten Geräten und Betriebssystemen. So können z.B. auch Apple Anwender den NanoTrader nutzen. Eine kostenfreie Demoversion gibt es jederzeit über https://www.whselfinvest.de

Kommentare sind geschlossen.