20. Juni 2012, 11:04

Deutscher Leitindex bleibt dem Aufwärtstrend treu – Großer Showdown um 18:30 Uhr

Am mittwöchlichen Handel startet der deutsche Leitindex kaum verändert in den Handel. Anleger spekulieren auf eine weitere geldpolitische Lockerung der Notenbanken. So scheint es nicht verwunderlich, dass sich die asiatischen Märkte positiv aus dem Handel verabschiedet haben.

 

Durch steigende Exporte Japans und einer positiven Grundstimmung an den Finanzmärkten konnte der Nikkei-Index rund 1,1 Prozent zulegen und quotierte zu Handelsschluss bei 8.752 Punkten. Der Topix-Index gewann satte 1,6 Prozent und beendete den Tag bei 747 Zählern.

 

Die Pressekonferenz nach der FED-Sitzung um 18:30 Uhr MEZ wird zeigen, ob die positive Stimmung weiter anhält und die Märkte weitere Gewinne verzeichnen können.

 

Im frühen Handel notiert der Dax bei 6.336 Punkten 0,4 Prozent im Minus. Der EuroStoxx pendelt momentan um die 2.200 Zähler. Die europäische Gemeinschaftswährung verbilligt sich auf 1,2671 US-Dollar um 0,1 Prozent. Der US-Leitindex DowJones schloss 0,7 Prozent im Gewinn bei  12.837 Punkten. Die Goldunze steht nahezu unverändert bei 1.616 US-Dollar.

 

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie auf der Website des CFD-Anbieters.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.