9. Mai 2012, 17:18

Dax weiter unter Druck – Euro-Peripherie macht Sorgen

Der deutsche Aktienmarkt gibt weiter nach. Die Euroschuldenkrise wirft auch am Dienstag ihre Schatten. Der Dax fällt in der Folge auf zeitweise unter 6.400 Punkte. Der Euro fällt im Tief auf 1,2912 US-Dollar. Zur unübersichtlichen politischen Lage im pleitebedrohten Griechenland gesellen sich nun noch Sorgen um Spanien, das mit seinem illiquiden Bankensekor zu kämpfen hat. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen des iberischen Halbinsel-Staates steigt im Handelsverlauf wieder auf über 6 Prozent.

Aktuell notiert der Dax bei 6.440 Punkten 0,1 Prozent schwächer. Der Euro Stoxx verliert 1,1 Prozent auf derzeit 2.211 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung gibt 0,5 Prozent auf 1,2941 US-Dollar ab. Der US-Leitindex DowJones liegt bei aktuell 12.838 Punkten 0,7 Prozent hinten. Die Goldunze verbilligt sich um 0,8 Prozent auf 1.592 US-Dollar.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.