17. Juni 2013, 19:09

Dax startet freundlich – Telefónica: Kein Übernahmeangebot von AT&T

Der Dax ist heute freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Am Abend stand das Börsenbarometer bei 8.215,73 Punkten und lag damit 1,08 Prozent im Plus. Auch die US-Börsen entwickelten sich positiv: Der Dow Jones schloss bei 15.180,08 Punkten. Viele Anleger erwarten offenbar derzeit, dass die Fed ihre ultralockere Geldpolitik am Mittwoch zunächst noch nicht zurückfahren wird. Gute Daten kommen unterdessen vom US-Immobilienmarkt: Der NAHB-Hausmarktindex stieg im Juni um 8 auf 52 Punkte. Es war der höchste Stand seit März 2007.

 Telefónica: Kein Übernahmeangebot von AT&T

Der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica hat Übernahmegerüchte dementiert. Laut einem Bericht der spanischen Zeitung “El Mundo” soll der US-Konzern AT&T ein freundliches Übernahmeangebot in Höhe von 70 Milliarden Euro für Telefónica geplant haben. Zudem hätte AT&T laut dem Bericht Schulden in Höhe von 52 Milliarden Euro übernommen. Das Angebot entspräche einem Aufpreis von 30 Prozent auf den aktuellen Kurs.

Die spanische Regierung soll die Übernahme jedoch vereitelt haben, weil sie Telefónica als strategisch wichtiges Unternehmen für die spanische Volkswirtschaft ansehe. Der spanische Industrieminister José Manuel Soria wies den Bericht jedoch inzwischen ebenfalls zurück. Zwar habe AT&T Interesse an einem Investment in Europa gezeigt. “Aber eine mögliche Übernahmeofferte für Telefonica wurde mit keinem Wort erwähnt.”, so der Minister. Investoren zeigten sich spekulativ und kauften die Aktien der Wettbewerber, darunter Telecom Italia und France Telecom.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.