21. Mai 2013, 21:39

Dax schließt im Plus – Jamie Dimon behält Doppelfunktion bei JPMorgan – Aufschwung am US-Häusermarkt hilft Home Depot

Der Dax schloss heute leicht im Plus bei 8.472,20 Punkten (+0,19%). Im Handelsverlauf markierte der Deutsche Leitindex dabei auch ein weiteres Allzeithoch bei 8.476 Punkten. Auch der Dow Jones zeigte sich heute freundlich und überstieg erstmals die 15.400-Punkte-Marke. Für Unterstützung sorgten dabei Aussagen von Notenbankern, laut denen das Anleihenkaufprogramm der Fed vorerst nicht zurückgefahren werden soll.

Jamie Dimon behält Doppelfunktion bei JPMorgan

Der Top-Banker Jamie Dimon darf weiter die Doppelfunktion als Vorstands- und Verwaltungsratschef bei JPMorgan ausführen. Die Mehrheit der Aktionärs-Stimmen lehnten einen Antrag ab, der die Entflechtung seiner Macht vorsah. Den Antrag hatte eine Gruppe Aktionär eingereicht, er erhielt allerdings nur gut 32 Prozent der Stimmen. Bereits vor einem Jahr wurde ein ähnlicher Antrag eingereicht, der damals noch rund 40 Prozent Zustimmung erhielt.

Trotz Spekulationsverluste in Höhe von 6 Milliarden US-Dollar, hatte JPMorgan im vergangenen Jahr mit über 21 Milliarden US-Dollar so viel wie nie verdient. Im laufenden Geschäftsjahr setzten sich die Erfolge bislang fort: Im ersten Quartal 2013 erwirtschafte JPMorgan einen Gewinn in Höhe von 6,5 Milliarden US-Dollar.

Aufschwung am US-Häusermarkt hilft Home Depot

Die US-Amerikaner investieren wieder in ihre Häuser. Die US-Baumarktkette Home Depot profitiert davon und übertrifft die Erwartungen. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um rund sieben Prozent auf 19,1 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn klettert gar um 19 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar bzw. 83 Cent je Aktie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.