17. April 2012, 17:09

Dax nimmt 6.800 Punkte ins Visier – ZEW-Index und erfolgreiche spanische Auktion geben Rückenwind

Der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich am Dienstag im Windschatten zuversichtlicher ZEW Konjunkturerwartungen und einer positiv verlaufenen Auktion spanischer Geldmarkttitel von seiner freundlichen Seite. Der ZEW Konjunkturindikator fiel sowohl für Deutschland als auch für den Europäischen Währungsraum besser als erwartet aus. Wie erwartet war aber vor allem das Ergebnis der Anleihe-Auktion Spaniens der entscheidende Kurstreiber. Eine starke Nachfrage nach den Kurzläufern mit 12 und 18 monatiger Laufzeit sorgte für spürbares Aufatmen an den Aktienmärkten. Die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen Spaniens sanken wieder unter das kritische Niveau von sechs Prozent. Die Sorge um Spaniens Refinanzierungsfähigkeit war eine der Hauptursachen für die Kurskapriolen der letzten Handelstage. Mit diesem Rückenwind setzte der Dax zum Sprung an und etabliert sich nicht nur oberhalb von 6.700 Zählern, sondern greift kurz vor Xetra-Schluss die 6.800?er Marke an.

Aktuell notiert der Dax bei 6.788 Punkten 2,4 Prozent fester. Der Euro Stoxx gewinnt 2,6 Prozent auf derzeit 2.361 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung verteuert sich um 0,1 Prozent auf 1,3150 US-Dollar. Der US-Leitindex DowJones liegt bei aktuell 13.088 Punkten 1,3 Prozent vorne. Die Goldunze verbilligt sich dagegen um 0,1 Prozent auf 1.650 US-Dollar. 

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.