23. April 2013, 05:00

Dax Index – Wie am Schnürchen gezogen…

Lieber Trader,

und er kam doch, der ?Umweg über 7.400 Punkte?? Bereits Mitte Februar diesen Jahres ließ die Aufwärtsdynamik im Dax- Index spürbar nach und gleichzeitig bildeten sich charttechnische Warnsignale in den Kursmustern aus. Obwohl der Dax die 7.600 Punkte Marke im Februar noch als Sprungbrett auf ein Hoch bei 8.074 Punkten nutzen konnte, verfehlte er zugleich das anvisierte Hoch aus 2007 bei 8.151 Punkten und beendete seinen untergeordneten Aufwärtstrend mit dem nachhaltigen Bruch der Trendlinie um 7.800 Punkte Anfang April. Seit diesem Zeitpunkt folgte das deutsche Aktienbarometer recht präzise dem favorisierten Kursverlauf in der letzten Analyse vom 08.04.2013 und setzte nach einem Pullback zurück an das ?max. Erholungsziel = 7.881 Punkte? – Tageshoch waren 7.884 Punkte – wie erwartet auf die Kreuzunterstützung im Bereich von 7.400 Punkten zurück, wo auch der EMA 200 auf Tagesbasis verläuft und weitere Kursrücksetzer zunächst eindämmt. Dennoch bleibt festzuhalten: Der Haupttrend seit 4.965 Punkten ist weiterhin intakt und ungebrochen! Vermutlich fragen sich jetzt viele, wie es jetzt am wahrscheinlichsten im Dax- Index weiter geht. Hier ein kleiner Ausblick?

Long- Chance:

Die Tageskerzen im jüngsten Dax- Verlauf indizieren kurzfristig eine Abnahme des Verkaufsdrucks und testen sukzessiv wieder höhere Kurse an. Zudem liegt der Index im Bereich des EMA/SMA 200, der Horizontalunterstützung bei etwa 7.400 Punkten und nahezu auf dem langfristigen Aufwärtstrend seit 4.965 Punkten auf. Daher wird jetzt eine volatile technische Gegenreaktion wahrscheinlich, die im ersten Anlauf bis 7.537 Punkte reichen könnte. Im weiteren Verlauf rückt die Marke bei 7.639 Punkten in den Fokus einer kurzfristigen Erholung. Stopps sind bei einem Long- Trade klar unterhalb des SMA 200 bei aktuell 7.376 Punkten gut aufgehoben, weil es zeitweise noch zu kurzzeitigen Rücksetzern kommen kann. Aus mittelfristiger Perspektive steht dem Dax- Index noch alles offen, er könnte auf Sicht der kommenden Wochen sogar bis 8.151 Punkte ansteigen, gelänge eine nachhaltige Stabilisierung auf dem aktuellen Kursniveau. Auf der Shortseite wären jedoch schnelle Abgaben unter 7.265 Punkte als kritisch zu werten, weil dies ein mittelfristiges Verkaufssignal auslösen und den drohenden bärischen Keil auflösen könnte. Das werden aber noch die kommenden Wochen zeigen müssen. Es wird spannend in den kommenden Wochen, so viel steht fest.

Wochenchart:

daxWO

Tageschart:

daxTAG

DAX- Index, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1) – Quelle: bluchart Professional Trader Diese Aktie als CFD bei trading-house.net günstig
handeln.

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: http://cfd-blog.ad-hoc-news.de/2013/04/22/dax-index-wie-am-schnurchen-gezogen/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.