27. Oktober 2012, 18:57

Dax freundlicher – Samsung erreicht Rekordergebnis – Citigroup muss Millionenstrafe für Facebook-Börsengang zahlen – Merck: Weniger Umsatz aber mehr Gewinn im dritten Quartal

Der Dax verabschiedet sich freundlich ins Wochenende mit 7.231,85 Punkten und einem Plus von 0,44%. Während der gestiegene GfK-Konsumklimaindex keine Auswirkungen auf den Handel hatte, sorgte das überraschend starke Wirtschaftswachstum in den Vereinigten Staaten für Unterstützung.

Samsung erreicht Rekordergebnis

Der südkoreanische Unterhaltungselektronik-Konzern Samsung konnte im dritten Quartal 2012 vom anhaltenden Boom nach Smartphones profitieren. Der Umsatz des Apple-Konkurrenten stieg um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 52,2 Billionen Won. Der Überschuss verdoppelte sich fast auf 6,6 Billionen Won.

Der Boom nach Smartphones konnte das schwächelnde Geschäft der Chip-Sparte mehr als ausgleichen. Samsung gilt inzwischen als größter Handyhersteller und als Marktführer im lukrativen Smartphone-Geschäft.

Citigroup muss Millionenstrafe für Facebook-Börsengang zahlen

Die am Börsengang von Facebook beteiligte Bank Citigroup muss eine Strafe in Höhe von 2 Millionen US-Dollar bezahlen. Es geht um einen Verstoß gegen das Wertpapier-Gesetz. Ein junger Analyst der Bank hat offenbar leichtfertig interne Prognosen zur weiteren Geschäftsentwicklung und dem Risiko von Facebook an die Presse weitergegeben. Neben dem Mitarbeiter wurde nun auch sein Vorgesetzter entlassen.

Merck: Weniger Umsatz aber mehr Gewinn im dritten Quartal

Der US-Pharmakonzern Merck hat den Gewinn im dritten Quartal steigern können. Der Umsatz lag zwar mit 11,49 Milliarden US-Dollar unter dem Vorjahresumsatz von 12,02 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich jedoch von 1,69 Milliarden US-Dollar bzw. 55 Cents je Aktie auf 1,73 Milliarden US-Dollar bzw. 56 Cents.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.