20. Dezember 2012, 15:44

Dax gibt nach – Schwache Vorgaben aus Asien und USA belasten

Schwache Vorgaben aus Asien und USA sorgen im frühen Handel für leicht nachgebende Notierungen am deutschen Aktienmarkt. Während die von der Bank of Japan (BoJ) angekündigten Lockerungen der Geldpolitik hinter der Erwartungen der Marktteilnehmer zurückbleiben, zeichnet sich in den Vereinigten Staaten weiterhin keine Einigung in in punkto Haushaltsverhandlungen zwischen Demokraten und Republikanern ab. Angesichts der zurückliegenden Rally dürften Rücksetzer auf einem derart hohen Kursniveau allerdings kaum jemanden überraschen. Am Nachmittag rückt vor allem die Publikation diverser Konjunkturdaten aus den USA in den Fokus. Neben Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal und dem Philly Fed Index stehen hier wöchentliche Arbeitsmarktdaten und die Entwicklung des Immobiliensektors auf der Agenda. Bei derzeit 7.659 Punkten weist der Dax einen Abschlag von 0,1 Prozent aus.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.