18. Juni 2024, 17:00

US Börseneröffnung: Schwache Einzelhandelsumsätze stören die Anleger nicht 📌

  • Indizes eröffnen geringfügig höher
  • USDIDX gibt Kursgewinne vom Vortag wieder auf
  • US-Anleiherenditen sinken

Die US-Börsen eröffneten nach beeindruckenden Kursgewinnen zum gestrigen Börsenschluss leicht höher. Die Stimmung an der Wall Street ist jedoch aufgrund der historisch hohen Aktienbewertungen in Verbindung mit den hohen Zinssätzen nervös.

Die jüngsten Daten aus der US-Wirtschaft sind gemischt. Einerseits gibt es erste Anzeichen für eine Verlangsamung oder vielmehr eine Normalisierung. Diese Schlussfolgerung lässt sich aus den Daten zu den Einzelhandelsumsätzen ziehen, bei denen sich die hohen Zinsen allmählich negativ auf die Verbraucher in den USA auswirken. Der heutige Bericht war der zweite Monat in Folge, in dem die Daten schwächer ausfielen als erwartet und die monatlichen Rückgänge anhielten. Auf der anderen Seite erhalten die Anleger auch gute Daten, wie den jüngsten NFP-Bericht vom Arbeitsmarkt und die heutigen Daten zur Industrieproduktion, die ebenfalls die Erwartungen übertrafen. Im weiteren Verlauf des Tages stehen mehrere Reden von FOMC-Mitgliedern an, die Aufschluss über die künftige Geldpolitik der Fed geben könnten. 

? WKN A0AE1X | ISIN US6311011026 | Ticker: Nasdaq 100
 

Nasdaq / US100

Der Technologieindex hat seit Anfang Juni einen beeindruckenden Anstieg von 7,0 % verzeichnet. Die Gewinnsaison war solide, und viele wichtige Unternehmen erwarten weitere Verbesserungen in den kommenden Quartalen. Die gestrigen Gewinne wurden hauptsächlich von Unternehmen wie Broadcom, Micron, Tesla und Apple getragen. Trotz eines leichten Anstiegs auf 19.950 Punkte zu Beginn des heutigen Handelstages ist derzeit eine Verschlechterung der Stimmung zu beobachten. Der Nasdaq / US100-Index steht vor einem wichtigen psychologischen Widerstand bei 20.000 Punkten. Es ist möglich, dass dies eine gute Gelegenheit für eine zumindest kurzfristige Korrektur sein wird. 

Nasdaq Prognose im Tageschart

Quelle: xStation 5

 

Unternehmensnachrichten

Rocket Lab USA (RKLB.US) steigt über 7,50 % nach der Unterzeichnung des größten Electron-Startvertrags in seiner Geschichte, der Starts zwischen 2025 und 2027 vorsieht und einen wichtigen Meilenstein für das Raumfahrtunternehmen darstellt.

Die Aktie von KB Home (KBH.US) steht im Fokus, da der Häuslebauer seine Ergebnisse für das 2. Quartal vorlegen wird, mit Erwartungen von 1,81 $ Gewinn pro Aktie bei 1,65 Mrd. $ Umsatz. Dies folgt auf die Prognose von Lennar (LEN.US) für die Auftragseingänge und Auslieferungen im dritten Quartal, die die Schätzungen verfehlten, inmitten hoher Hauspreise und niedriger Umsätze.

Die Aktien von Lennar (LEN.US) fielen trotz der über dem Konsens liegenden Q2-Ergebnisse um 2,50 %, da die Q3-Prognose enttäuschend ausfiel, da die Auftragseingänge und Auslieferungen hinter den Erwartungen zurückblieben und die Bruttomarge bei den Hausverkäufen geringer ausfiel als erwartet.

GameStop (GME.US) wird nach einem Rückgang von 12% in der vorangegangenen Sitzung um weitere 7,80% fallen. Auf der Jahreshauptversammlung des Videospielhändlers wurden keine neuen Strategien oder Aussichten vorgestellt. CEO Ryan Cohen betonte Kostensenkungen und Rentabilität, ohne konkrete Angaben zu machen, und ließ die Fragen der Aktionäre unbeantwortet.

Micron Technology (MU.US) steigt um weitere 5,00 %, nachdem BofA Securities Micron auf ihre US 1-Liste gesetzt hat, was ein starkes Anlagepotenzial signalisiert. Es wird erwartet, dass Micron in seinem bevorstehenden FQ3-Bericht 2024 einen deutlichen Umsatzanstieg melden wird.

Chegg (CHGG) verzeichnete einen Kurssprung von über 21 %, nachdem das Unternehmen einen weltweiten Personalabbau von 23 % angekündigt hatte, der trotz Restrukturierungskosten in Höhe von 10 bis 14 Mio. USD Einsparungen von 40 bis 50 Mio. USD im Jahr 2025 ermöglicht. Das Unternehmen strebt EBITDA-Margen von mindestens 30 % im GJ 2025 an.

NextEra Energy (NEE) fiel um 4,00%, nachdem sie einen Verkauf von Aktienanteilen in Höhe von $2 Mrd. zur Finanzierung von Energieprojekten und Unternehmenszwecken, einschließlich der Rückzahlung von Commercial Paper, angekündigt hatte.

CleanSpark (CLSK.US) gab den Erwerb von fünf Bitcoin-Mining-Anlagen in Georgia für 25,8 Mio. USD bekannt, wodurch sich die operative Hashrate bei vollständiger Installation auf über 3,7 EH/s erhöht. Trotz dieser Expansion wurden die Aktien vorbörslich mit einem Minus von rund 0 % gehandelt.

QuellexStation5 von XTB

 

 

2024 KENNT EINEN SIEGER!

Bester Broker in Deutschland, bester ETF Sparplan, CFD Broker des Jahres - XTB

  • AUSGEZEICHNET vom Deutschen Kundeninstitut, Handelsblatt und Brokerwahl.de!
  • Aktienhandel + CFD Trading + ETF Sparpläne: AUSGEZEICHNET
  • Qualität, Service, Gebühren & Konditionen – alles AUSGEZEICHNET bei XTB!
  • Hier mehr erfahren

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor (m/w/d) kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Kommentare sind geschlossen.

Maximilian Wienke

Maximilian Wienke ist als Marktanalyst bei XTB Deutschland tätig. Er befasst sich mit Indizes, Devisen, Rohstoffen, Kryptowährungen und einzelnen Aktien. Der Zeithorizont ist dabei kurzfristig und richtet sich an Anleger mit einer moderaten oder spekulativen Risikoneigung.