10. Juli 2024, 15:00

Bitcoin erholt sich von starken EinbrĂŒchen und erreicht wichtigen Widerstandspunkt 📈

US-Bitcoin-ETFs verzeichneten in den letzten beiden Handelstagen Nettozuflüsse von 438 Millionen US-Dollar Bitcoin ist seit Anfang Juni um etwa 20 % gefallen, was auf die Befürchtung zurückzuführen ist, dass die Gläubiger der zusammengebrochenen Börse Mt. Gox damit beginnen werden, ihre Kryptowährungen auf einem Markt im Wert von fast 8 Milliarden US-Dollar weiterzuverkaufen. 

Darüber hinaus begann die deutsche Polizei in Sachsen zur gleichen Zeit mit dem Verkauf von 50.000 Bitcoin, die sie zuvor bei Movie2k.to beschlagnahmt hatte, einer Website, die in Sachsen der Geldwäsche und anderer illegaler Aktivitäten für schuldig befunden wurde.

Vor etwa einer Woche begann eine Kryptowährungs-Wallet im Besitz des deutschen Bundeskriminalamts (BKA), Tausende von BTC an Börsen wie Kraken, Coinbase und Bitstamp zu überweisen und signalisierte damit ihre Absicht, sie zu verkaufen. Der Bitcoin-Bestand im Portfolio sank auf 23.788.

US-Bitcoin-ETFs verzeichneten in den vergangenen zwei Handelstagen Nettozuflüsse von 438 Millionen Dollar. Quelle: XTB

Bitcoin Prognose im Tageschart

Bitcoin macht heute wieder etwas Boden gut und versucht damit, nachhaltig über die Barriere des 200-Tage-EMA (goldene Kurve) zurückzukehren, die jetzt als wichtiger Kontrollpunkt für die Kryptowährung gilt. QuellexStation5 von XTB

 

 

2024 KENNT EINEN SIEGER!

Bester Broker in Deutschland, bester ETF Sparplan, CFD Broker des Jahres - XTB

  • AUSGEZEICHNET vom Deutschen Kundeninstitut, Handelsblatt und Brokerwahl.de!
  • Aktienhandel + CFD Trading + ETF Sparpläne: AUSGEZEICHNET
  • Qualität, Service, Gebühren & Konditionen – alles AUSGEZEICHNET bei XTB!
  • Hier mehr erfahren

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor (m/w/d) kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.
Wertentwicklungen von Handelswerten aus der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für Wertentwicklungen in der Zukunft!

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Kommentare sind geschlossen.

Maximilian Wienke

Maximilian Wienke ist als Marktanalyst bei XTB Deutschland tÀtig. Er befasst sich mit Indizes, Devisen, Rohstoffen, KryptowÀhrungen und einzelnen Aktien. Der Zeithorizont ist dabei kurzfristig und richtet sich an Anleger mit einer moderaten oder spekulativen Risikoneigung.