ISM-Einkaufsmanagerindex

Der ISM-Einkaufsmanagerindex ist einer der wichtigsten Frühindikatoren für die wirtschaftliche Entwicklung in den USA. Er wird vom Institut for Supply Management (ISM) in Tempe (Arizona) veröffentlicht und gilt als einer der verlässlichsten US-Indikatoren überhaupt. Die Daten werden aus einer Befragung von Unternehmen in 20 verschiedenen Bereichen der verarbeitenden Industrie gewonnen.

Die Unternehmen werden dabei zu den Themen Auftragseingang, Auftragsbestand, Auftragsbestand (Exporte), Importe, Produktion, Lieferungen, Lagerbestand, Kundenbestand, Beschäftigung und Preise befragt. Der neutrale Wert des ISM-Einkaufsmanagerindex liegt bei 50. Werte darüber deuten auf eine steigende Industrieproduktion und Werte unter 50 auf eine sinkende Industrieproduktion hin.


CFD Lexikon:


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.