26. Mai 2018, 15:00

USD/CAD: Erholung gerät ins Stocken

Der US-Greenback zum kanadischen Dollar kommt seit Ende April nicht so recht weg vom Fleck. Die Ursache dafür ist im Tageschart zu finden. Störenfried ist das 23,6%-Fibonacci-Level bei 1,2919 CAD. Seit Wochen ist an diesem Widerstand kein Vorbeikommen.

Daher kann ein neuerlicher Test der waagerechten Trendlinie bei 1,2834 CAD nicht ausgeschlossen werden. Aber auch das 38,2%-Retracement bei 1,2790 CAD könnte zum wiederholten Mal in den Fokus der Trader geraten. Darunter wäre dann das 50,0%-Fibonacci-Niveau bei 1,2686 CAD das Ziel. Ein Abtauchen der Notierungen bis zu diesem Kursbereich konnte bislang aber verhindert werden.

Ein Sprung über die Hürde bei 1,2919 USD käme einem Befreiungsschlag gleich. Kurzfristig könnte der USD-CAD dann die psychologische Marke bei 1,3000 CAD und die Trendgerade bei 1,3022 USD ansteuern.

Möchten Sie wissen, wie meine Kollegen das zweite Quartal für den US-Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Loonie auf Tagesbasis

USD/CAD: Erholung gerät ins Stocken

Quelle: IG Handelsplattform

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: https://www.dailyfx.com/devisenhandel/technisch/devisenartikel/2018/05/25/USD-CAD-Erholung-gerat-ins-Stocken.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.