29. November 2023, 18:00

RĂĽckblick: VW und Deutsche Bankđź”´ Aktie im Fokus, wie liefen die Tradingideen?!

Im Update wollen wir die Aktien noch einmal einer kurzen Bewertung unterziehen, die wird vor sechs Wochen vorgestellt haben. Wie war unsere Einschätzung vor sechs Wochen zu den Aktien, welche Veränderungen haben sich eingestellt und wie sehen wir die Aktien heute. Dazu werden die aktuellen Charts herangezogen und kurz neu bewertet. Dies geschieht auf Basis der Charttechnik.

AKTIE IM FOKUS: VW-Stammaktie 
Tag der Bewertung: 17.10.2023

  • WKN: 766400 / ISIN:  DE0007664005 / Kürzel: VOW1

    Kurs am 17.10.2023: 121,71 EUR         Kurs am 29.11.2023:  117,32 EUR

Summary Daily Chart 17.10.2023: Erst wenn sich die Aktie wieder über die 50-Tage-Linie schieben kann, bestehen Perspektiven auf der Oberseite. Solange der Anteilsschein aber unter der 20-Tage-Linie notiert, liegt der Fokus auf der Unterseite.

Volkwsagen Stammaktie Aktienanalyse 29.11.2023

Update Daily Chart 29.11.2023die Aktie ist seit der Besprechung nur über die 20-Tage-Linie (aktuell bei 117,78 EUR) gekommen, hat sich hier aber nicht festsetzen können. Es ging bis Anfang November abwärts. Erst dann stellten sich moderate Erholungen ein, die zunächst über die 20-Tage-Linie und dann auch über die 50-Tage-Linie (aktuell bei 118,90 EUR) gingen. Beide Durchschnittslinien liegen im Tageschart aktuell zusammen.

Bisher ist es dem Wertpapier nicht gelungen, sich substantiell über die 50-Tage-Linie zu schieben. In den letzten Handelstagen gaben die Notierungen wieder etwas nach. Die Aktie muss es schaffen, sich über der 50-Tage-Linie festzusetzen und nachfolgend rasch aufwärtslaufen. Sollte dies gelingen, so könnte es weiter aufwärts in Richtung der 200-Tage-Linie (aktuell bei 141,52 EUR) gehen.

Gelingt die Bewegung aber nicht und setzt sich der Anteilsschein wieder unter der 20-Tage-Linie fest, so würde ich das Chart weitere eintrüben. Weitere Abgaben in Richtung der 100/98 EUR bzw. der 91/89 EUR wären denkbar und möglich. 

  • Einschätzung Tageschart, Prognose: bärisch

Update – übergeordneter Ausblick Tageschart – Langfristig orientiert Anleger (nächste 12-18 Monate):

Wir rechnen auf Basis unserer Analyse mit einer seitwärts / abwärts gerichteten Entwicklung. Daraus ergeben sich die folgenden Wahrscheinlichkeiten:

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups:  45 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 55 %

Summary 4h Chart 17.10.2023: sollte sich die Aktie wieder über die SMA50 schieben und festsetzen können, so besteht die Perspektive, dass es weiter aufwärts in Richtung der SMA200 gehen könnten. Solange sich der Anteilsschein aber unter der SMA20 befindet, liegt der Fokus auf der Unterseite.

VW Stammaktie Aktienanalyse 29.11.2023Update 4h Chart 29.11.2023der Anteilsschein ist seit Mitte September immer wieder über die SMA20 (aktuell bei 118,05 EUR) als auch über die SMA50 (aktuell bei 117,98 EUR) gelaufen, wobei es erst Mitte November gelang, sich von der SMA50 an die SMA200 (aktuell bei 120,71 EUR) zu schieben. Hier wurde die Aktie wieder abgewiesen. Es ging zurück unter die SMA20 / SMA50.

Solange es die Aktie nicht schafft, sich über die SMA200 zu schieben und verbindlich zu etablieren, solange muss der Fokus auf der Unterseite liegen. Denkbare Anlaufziele wurden in der Tagesbetrachtung definiert.

Aufhellen würde sich das 4h Chart dann, wenn die Bewegung über die SMA200 gelingt und wenn sich das Wertpapier vor allem rasch aufwärtsschieben kann. Sollte sich dieses Szenario realisieren, so könnten sich weitere Aufwärtsimpulse einstellen, die die Perspektive haben übergeordnet wieder in den Bereich der 150 EUR zu laufen.

  • Einschätzung 4h Chart, Prognose: bärisch

Update – übergeordneter Ausblick 4h Chart – Kurzfristig orientiert Anleger (nächste drei Monate):

Wir rechnen auf Basis unserer Analyse mit einer seitwärts / aufwärts gerichteten Entwicklung. Daraus ergeben sich die folgenden Wahrscheinlichkeiten:

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups:  55 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 45 %

***

NEU: Teilaktien bei XTB – FRACTIONAL SHARES

Fractional Shares kommissionsfrei bei XTB - Teilaktien

  • Ob Allianz, Tesla, Apple oder andere mehr – Handeln Sie ab sofort Teilaktien bei XTB
  • Ihre Lieblingsaktie – zum passenden Preis!
  • Kommissionsfreier* Aktienhandel in ganzen Stücken oder NEU in Bruchstücken – alle Details* hier

***

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank

Tag der Besprechung 19.10.2023

WKN: 514000 / ISIN:  DE00051460008 / Kürzel: DBK

Kurs am 19.10.2023: 9,65 EUR          Kurs am 29.11.2023: 11,02 EUR 

Summary Daily Chart 19.10.2023:  kann sich die Aktie über der 200-Tage-Linie festsetzen, so besteht die Möglichkeit, dass es weiter aufwärts in Richtung des Jahreshochs gehen könnte. Etabliert sich der Anteilsschein auf der anderen Seite unter der 50-Tage-Linie, so könnten sich weitere Abgaben bis übergeordnet an das Jahrestief einstellen.

Deutsche Bank Aktienanalyse 29.11.2023

Update Daily Chart 29.11.2023das Wertpapier hat Mitte Oktober zunächst nachgegeben, konnte sich dann aber wieder erholen. Im Tageschart ist erkennbar, dass die Aktie Ende Oktober dynamisch über alle drei Durchschnittslinien laufen und nachfolgend auch festsetzen konnte. In den letzten Handelstagen wurde der Anstieg konsolidiert.

Der Anteilsschein notiert nach wie vor über der 20-Tage-Linie (aktuell bei 10,85 EUR). Solange das der Fall ist, könnten sich die Aufwärtsimpulse in Richtung des Jahreshochs weiter fortsetzen. Dies kann in moderaten Bewegungen geschehen, aber auch in dynamischen Impulsen.

Sollten sich Rücksetzer einstellen, so könnten diese zunächst bis in den Bereich der 20-Tage-Linie laufen. Diese wären als unkritisch zu interpretieren, solange es die Aktie es schafft, sich im Dunstkreis dieser Linie zu erholen. Gelingt dies aber nicht, bzw. wird diese Durchschnittslinie mit Dynamik und mit Momentum angelaufen, so könnte darunter die 50-Tage-Linie (aktuell bei 10,38 EUR) noch einen weiteren Support bieten. Bärisch eintrüben würde sich das Chartbild dann, wenn sich der Index unter der 200-Tage-Linie (aktuell bei 10,02 EUR) etabliert. Dann besteht die Gefahr, dass es wieder in Richtung des Oktober bzw. des Juni Tiefs gehen könnte.

  • Einschätzung Tageschart, Prognose: bullisch

Update – übergeordneter Ausblick Tageschart – Langfristig orientiert Anleger (nächste 12-18 Monate):

Wir rechnen auf Basis unserer Analyse mit einer seitwärts / aufwärts gerichteten Entwicklung. Daraus ergeben sich die folgenden Wahrscheinlichkeiten:

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups:  55 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 45 %

Summary 4h Chart 19.10.2023:  erst wenn sich die Aktie wieder über der SMA50 festgesetzt hat, bestehen Perspektiven wieder übergeordnet an das Jahreshoch zu laufen. Etabliert sich der Anteilsschein unter der SMA200, so wäre der Fokus wieder auf der Unterseite zu suchen.

DBK Kurs 29.11.2023

Update 4h Chart 29.11.2023Im 4h Chart ist erkennbar, dass die Aktie, nachdem sie die SMA50 (aktuell bei 10,87 EUR) / SMA200 (aktuell bei 10,27 EUR) überquert hat noch einmal an und unter die SMA20 (aktuell bei 11,12 EUR) gelaufen ist, sich aber dann wieder aufwärtsschieben konnte. In den letzten Handelstagen ging es erneut unter diese Durchschnittslinie.

Wesentlich wird sein, ob es der Anteilsschein es schafft, sich wieder über die SMA20 zu schieben und nachfolgend zu etablieren. Sollte dies gelingen, so könnte sich die Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen.

Misslingt der Move über diese Linie aber, so könnte die SMA50 im Zuge von Rücksetzern einen weiteren Support bieten. Kann sich das Wertpapier im Dunstkreis der SMA50 aber nicht erholen und setzt es sich im Nachgang dessen darunter festsetzen, so könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass es weiter abwärts in Richtung der SMA200 gehen könnte. Spätestens hier sollte sich die Aktie stabilisieren und erholen, will sie nicht Gefahr laufen, wieder in Richtung der Tiefs zu laufen. Diese Möglichkeit würde bestehen, wenn die SMA200 aufgegeben wird und sich der Anteilsschein unter dieser Linie festsetzt.

  • Einschätzung 4h Chart, Prognose: bullisch / neutral

Update – übergeordneter Ausblick 4h Chart – Kurzfristig orientiert Anleger (nächste drei Monate):

Wir rechnen auf Basis unserer Analyse mit einer seitwärts / aufwärts gerichteten Entwicklung. Daraus ergeben sich die folgenden Wahrscheinlichkeiten:

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups:  55 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 45 %

Quellen: xStation5 von XTB

HANDELN beim TESTSIEGER 2023:

Testsieger 2023 bei Brokerwahl - BESTER CFD Broker in Deutschland

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Kommentare sind geschlossen.

Maximilian Wienke

Maximilian Wienke ist als Marktanalyst bei XTB Deutschland tätig. Er befasst sich mit Indizes, Devisen, Rohstoffen, Kryptowährungen und einzelnen Aktien. Der Zeithorizont ist dabei kurzfristig und richtet sich an Anleger mit einer moderaten oder spekulativen Risikoneigung.