19. Dezember 2012, 11:50

Jahresendrallye geht weiter – Dax peilt vorbörslich Jahreshoch an

Aufgrund der positiven Vorzeichen aus Fernost konnte der deutsche Leitindex seine Jahresendrallye fortsetzen und peilt vorbörslich bereits das Jahreshoch bei 7.627 Zählern an.

 

Die amerikanischen Börsen scheinen zum Jahresende keine fallenden Kurse zu kennen. Trotz widerholt schwacher Daten der Industireproduktion legte der DowJones-Index 0,8 Prozent zu und verließ den Handel bei 13.235 Punkten.  Der S&P 500 notierte mit 0,4 Prozent Aufschlag bei 1.437 Zählern und  konnte so den Start in die neue Handelswoche ebenfalls im Gewinn beenden.

 

Der fallende Yen scheint den Ausschlag für die Kursgewinne an den Aktienmärkten in Tokio zugeben. Gerade die exportierenden Automobilhersteller scheinen vom Kursabschlag der Landeswährung zu profitieren. Der Nikkei-Index legt im Mittagshandel satte 1,2 Prozent zu und notierte kurzzeitig bei einem Tageshoch von 9.967 Punkten knapp unter der 10.000 Punkte-Marke.  Sollten die europäischen und amerikanischen Märkte den heutigen Handelstag positiv gestalten könnte die magische Punktegrenze in Japan bald erreicht sein. Auch der breitgefächerte Topix-Index konnte 1,2 Prozent gewinnen und quotierte zum Handelsschluss bei 816 Zählern.

 

Derzeit notiert der deutsche Leitindex bei 7.632 Zählern und somit 0,4 Prozent fester bei einem erneuten Jahreshoch.

 

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.