11. August 2018, 04:00

GBP/USD Kursanalyse: Britisches Pfund testet Abwärtstrend-Unterstützung

  • GBP/USD testet strukturelle Unterstützung im Vorfeld eines kritischen Eventrisikos – aktualisierte Intraday-Trading-Level
  • Schauen Sie sich unsere neuen Prognosen des dritten Quartals in unseren kostenlosen DailyFX GBP/USD-Trading-Prognosen an
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Montags bis Donnerstags um 09:30 Uhr.

DasBritische Pfund befindet sich seit mehreren Tagen im freien Fall: Seit Beginn des August-Trades ist der Preis um mehr als 2% gesunken. Während die unmittelbare Bedrohung weiterhin gegen das Abwärtsrisiko gewichtet wird, nähert sich der Abfall nun der langfristigen strukturellen Unterstützung, während morgen kritische Eventrisiken in Großbritannien und den USA erwartet werden. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es beim Währungspaar GBP/USD im Hinblick auf die Veröffentlichungen ankommt.

GBP/USD Tageschart

GBP/USD Tageschart

Technischer Ausblick: In meinem wöchentlichen technischen Ausblick zum Britischen Pfund haben wir festgestellt, dass der breitere Short-Bias im Sterling ?sich verwundbar in Richtung einer kritischen Annäherungsunterstützung um 1,2877 bewegt. Von einer Trading-Perspektive aus gesehen ist das Risiko niedriger, doch ich würde Ausschau halten nach einer möglichen Erschöpfung / Long Entries auf einer Strecke in Richtung der unteren Parallele.? Achten Sie darauf, dass bei einer gleitenden Parallele (rot) der dominanten Heugabel-Formation von den Mai-Tiefs aus diese Neigungsrange jedes anschließende Kurstief erwischt hat. Hier geht es für den Cable um alles oder nichts.

Neu im Forexhandel? Legen Sie los mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

GBP/USD 240min Kurschart

GBP/USD 240min Kurschart

Hinweis: Ein genauerer Blick auf die Kursbewegungen von GBP/USD unterstreicht zusätzlich diese Neigungsrange der Unterstützung – Shorts sind in dieser Region kurzfristig verwundbar. Anfänglicher Widerstand steht bei 1,2980 gestützt von 1,3027 mit bärischer Entkräftung nun gesunken auf 1,3117. Bei einem Abschluss unterhalb dieser Neigung besteht das Risiko erhöhter Verluste. Ein solches Szenario würde auf 1,2775 abzielen, gestützt von 1,2616 und dem 78,6% Retracement bei1,2469.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Fazit: Es ist viel zu früh, um die Long-Seite zu berücksichtigen, doch neue Shorts von diesen Niveaus sind nicht zu empfehlen. Behalten Sie den Wochenabschluss im Auge ? von der Trading-Perspektive aus wäre eine Preisstabilisierung des Sterling oberhalb von 1,2877 ein gutes Anzeichen für ein kurzfristiges Erschöpfungstief. Denken Sie daran, dass morgen die zweite Veröffentlichung zum zweiten Quartal über das britische BIP sowie der US-Verbraucherpreisindex (CPI) vom Juli ansteht ? ein guter Zeitpunkt für einen letzten Absturz vor der Umkehr?

GBP/USD Trader-Sentiment

GBP/USD Trader-Sentiment

  • Eine Zusammenfassung des IG-Client-Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar GBP/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,64 (72,5% der Traders sind Long) ? bärischeDaten
  • Trader sindbereits seit dem 20. April Netto-Long; der Kurs hat seitdem um 8,5% nachgegeben
  • Die Long-Positionen liegen um3,7% höher als gestern und um 7,0% höher als letzte Woche
  • Die Short-Positionen liegen um 4,5% höher als gestern und um 4,2% niedriger als letzte Woche
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein, und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, spricht dafür, dass der GBP/USD-Kurs weiter fallen könnte. Die Trader sind weniger Netto-Long als gestern, aber mehr Netto-Long als letzte Woche, und die Kombination aus aktueller Positionierung jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive einen weiterhin gemischten Trading-Bias für das Währungspaar GBP/USD.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen bei der Privat-Anleger-Positionierung im Währungspaar GBP/USD auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: https://www.dailyfx.com/devisenhandel/technisch/2018/08/09/GBP_USD_Kursanalyse__Britisches_Pfund_testet_Abwartstrend_Unterstutzung__de.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.