3. Januar 2013, 17:02

Dow Jones Index – Bullen feiern Neujahr mit satten Gewinnen

Liebe Trader,

der amerikanische Leitindex stieg vom Tief bei 12.471 Punkten erwartungsgemäß bis zur oberen Abwärtstrendlinie um etwa 13.338 Punkte aufwärts und drehte anschließend nach unten hin ab. Dabei traf der Index bis auf wenige Punkte sehr genau den in der vorangegangenen Analyse beschriebenen Wendepunkt und fiel in eine kurzzeitige Konsolidierung. Diese jedoch bot keinen nachhaltigen Halt, weshalb es in den darauf folgenden Tagen im vergangenen Jahr zu Abgaben bis auf die Unterstützung um den EMA 200 (bei 12.883 Punkten) gekommen ist. Hier konnte sich der US- Leitindex stabilisieren und anschließend dynamisch nach oben abdrehen. Mit den jüngsten Zugewinnen im neuen Jahr gelang es sogar den kurzfristigen Abwärtstrend bei etwa 13.150 Punkten zu überwinden und mit satten Kursgewinnen darüber auszubrechen. Dies ließ den Index im Tagesverlauf bis zunächst an das letzte Hoch bei 13.365 Punkten ansteigen, was im späten Verlauf zu weiteren Kursgewinnen bis auf ein Jahreshoch bei 13.412 Punkten führte. Damit hat der Dow Jones jetzt entsprechende Kaufsignale – die natürlich zu großen Teil der Entscheidung im US- Senat geschuldet ist – generiert, was charttechnisch als Kaufsignal im amerikanischen Aktienmarkt gewertet werden muss. Natürlicherweise muss auch hier genauestens diversifiziert werden, zwischen den unterschiedlichsten Anlagesektoren!

Long- Chance:

In den ersten Handelstagen dieser neuen Handelswoche sind tendenziell Anschlusskäufe Seitens der (REST-) Bullen zu erwarten, was den Index bis Freitag bis etwa 13.468/13.510 Punkte führen könnte. Dreht der Leitindex unerwartet früh, so sind entsprechende Unterstützungen beim letzten Hoch um 13.365 Punkten zu finden. Darunter lässt sich Aufgrund der Dynamik der Vortage erst eine Unterstützungszone um 13.120 Punkte ausmachen, was eine potentielle Kreuzunterstützung bildet. Übergeordnet sind aber letztlich alle Konsolidierungen in den Mayor-Indizes bestens für Longpositionen geeignet. Das Ziel bis ca. Ende Januar lautet aber das Vorgängerhoch bei 13.661 Punkten. Erst wenn der Index unter min. den EMA 50 bei akt. 13.122 Punkten rutscht, kommt es höchstwahrscheinlich zu Abgaben bis auf 13.000 Punkte. Solange der Dow diesen Bereich nachhaltig verteidigen kann, sind die Bullen klar im Vorteil!

Wochenchart:

dowWO

Tageschart:

dowTag

Dow Jones Industrial Average Index, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1) – Quelle: bluchart Professional Trader

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: http://cfd-blog.ad-hoc-news.de/2013/01/03/dow-jones-index-bullen-feiern-neujahr-mit-satten-gewinnen/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.