13. März 2013, 19:04

Dax trotz guter US-Konjunkturdaten nahezu unverändert

Der Deutsche Leitindex präsentiert sich zur Wochenmitte teilnahmslos und notiert aktuell bei 7969 Punkten. Dies entspricht nahezu dem Vortagesschlusskurs.

 

Hauptaugenmerk der Anleger dürfte im heutigen Handelsverlauf auf zwei Ereignissen gelegen haben. Neben den Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen auf Monatsbasis stand eine Auktion langlaufender Staatsanleihen seitens Italien auf der Agenda.

 

Der Einzelhandel in den USA konnte mit einem Plus von 1,1 Prozent positiv überraschen nachdem Analysten lediglich mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet hatten. Die Auktion italienischer Staatsanleihen konnte kein klares Bild skizzieren. Zwar erfreuten sich die Papiere einer Überzeichnung um den Faktor 1,27 aber Italien musste einen Anstieg der Rendite auf rund 4,9 Prozent hinnehmen.

 

Die Kombination aus guten US-Konjunkturdaten und einer gestiegenen Rendite für italienische Staatsanleihen hinterließ beim Euro ihre Spuren. Aktuell kostet ein Euro 1,2943 US-Dollar was einem Minus  von rund 0,65 Prozent entspricht.

 

Im Dax konnten die Papiere der Commerzbank heute auf sich aufmerksam machen – leider nicht positiv. Nach Meldungen des  Finanzinstituts wird eine Kapitalerhöhung im Umfang von 2,5 Milliarden Euro durchgeführt  werden, was eine Reihe von Anlegern dazu brachte, sich von ihren Aktien zu trennen. Im Tief notierte die Aktie bei 1,20 Euro und somit knapp 14 Prozent tiefer als zum Vortagesschlusskurs. Zur Stunde notiert die Commerzbank mit 1,25 Euro „nur“ noch 10,4 Prozent im Minus. Die Führung der Commerzbank wird die Kapitalerhöhung durchführen, um die gesamten Staatshilfen auf einmal zurückzahlen zu können.

 


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.