Dax Tagesausblick für Freitag, den 14. Januar 2022

  • DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008 – Kurs: 16.031,59 Pkt (XETRA)

XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 16031,59
DAX Vorbörse: 15940
FDAX: 15930
VDAX NEW: 17,32?%


DAX Widerstände: 15950/15975 + 16060/16070 + 16150 + 16250(R3) + 16290

DAX Unterstützungen: 15860 + 15803(S3) + 15752/15724 + 15673 + 15592


DAX Prognose:

  • DAX Stundenkerzenchart:
    Der DAX schwächelt! Das riecht nach „b-Welle“ die sich seit 2 Tagen mühsam von 15724 hochquälte.
  • Der DAX beginnt heute ca. 100 Punkte schwächer, die DAX Vorbörse taktet bei ca. 15940.
  • Schon der Bereich 15950/15975 ist in der Vorbörse ein neu etablierte, am Vormittag kaum zu bezwingende Widerstandszone.
  • Der DAX könnte im Laufe des Freitags von 15950/15975 bis 15860 (EMA200/h1) und bis zu 15803/15800 nachgeben, um dann ab Montag wieder zu steigen, z.B. bis 16100 oder 16150.
  • Die Pullbackphase vom Vorwochenhoch 16285 dürfte also noch um Einiges (einige Tage) breiter werden. Der unfertige Abwärtszyklus des „Stochastik“- Indikators im Tageskerzencharts sprach ohnehin dafür.

  • DAX Tageskerzenchart:
    Die DAX Chartparameter im Tageskerzenchart wirken allesamt unterstützend, beginnend bei 15803/15752 (horizontal/ Supertrendindikator), dann ist zu nennen 15673/15592 (Kijun/ SMA200) bis hin zu 15356 (EMA200).
    Demnach ist ein deutlicher DAX Einbruch unwahrscheinlich.
  • Wie oben erwähnt ist der Abwärtszyklus des „Stochastik“- Indikators noch nicht beendet. Dieses Indiz könnte den DAX noch einige Tage seitwärts halten, die Lage ist diesbezüglich zumindest nicht ausgereift für neue kräftige DAX Anstiege.

  • Jeder Handel unter 15800 wäre grundsätzlich ein Zeichen von DAX Schwäche. Bärische Folgen könnten aber vorerst noch bequem an den Tageskerzenchart-Parametern bei 15752 (ST), 15673 (Kijun) und 15592 (SMA200) abgewehrt bzw. verhindert werden.

  • Nur nach DAX Tagesschluss unter dem roten EMA200 bei 15356 gäbe es Verkaufssignale für die Ziele 15050/15015 und 14815.

  • Fazit: Die DAX Pullbackphase vom Vorwochenhoch 16285 dürfte sich noch erheblich in die Breite ziehen und den DAX noch tagelang zwischen 16100/16150 und 15675/15600 halten.

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

Nachzügler aufgepasst!
Jetzt im Nachhinein meinen großen Jahresausblick 2022 zur Grundrichtung des Jahres mit allen Indexzielen, Kaufchancen und Unterstützungen, vielen Aktienchancen, sowie meiner Jahr 2022 Top10 ansehen, inkl. 11 Bonustracks.

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-Pullbackphase-von-16285-dürfte-erheblich-breiter-werden-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Stundenkerzenchart, indikativ, interaktiv

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Pullbackphase-von-16285-dürfte-erheblich-breiter-werden-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Kommentare sind geschlossen.

Rocco Gräfe

Rocco Gräfe, Jahrgang 1967, handelt seit 1999 professionell mit Aktien und hat sich über die Jahre auf den aktiven, gehebelten Handel des DAX im Intraday-Bereich spezialisiert. Auf GodmodeTrader betreut Gräfe die Trading-Services „Godmode OS/Knock Out“ und „CFD Index Trader“.