Dax Tagesausblick für Donnerstag, den 14. Februar 2013

Der DAX sollte gestern bis 7695/7700 bzw. maximal bis 7745/7750 steigen und dann wieder fallen. Das Programm wurde ohne Mühe abgepult. Zuerst wurden 7700, dann sogar schon 7737 erreicht. 7745/7750 waren noch nicht zu sehen. Insgesamt steckt der DAX weiterhin in der Korrektur. Dieser Prozess kann noch bis Ende Februar andauern.
_____________________________________________

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7712

Widerstände: 7732/7554 + 7777/7790 + 7850/7875 + 8000
Unterstützungen: 7693 + 7650 + 7590 + 7480 + 7344 + 7300

Charttechnischer Ausblick:

Höher als gestern muss der DAX theoretisch nicht steigen. Im besten Fall werden es aber noch 7744/7754, bevor es wieder für mehrere Tage abwärts geht. Dies kann heute über den Test der 200 Stundenlinie bei 7693 erreicht werden und vor allem, solange der DAX noch nicht unter 7650 fällt.

Da der DAX übergeordnet in der Korrektur steckt und die aktuellen Muster keine Änderung der Lage anzeigen, ist letztlich noch im Februar mit einer weiteren größeren Abwärtsbewegung bis 7300 zu rechnen. Dies ist Favorit, solange es dem DAX nicht gelingt, über 7800/7850 und 7900 zu steigen.

Unterhalb von 7650 ist sofort mit dem Test von 7535 und 7480, später 7300 zu rechnen und der finale Zwischenanstieg bis ~7750 würde entfallen.

Viele Grüße!
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min

Tag

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Kommentare sind geschlossen.