0 Punkte
Ich möchte gerne Gold handeln, ohne es physisch zu besitzen. Was meint Ihr ist besser, Gold-CFDs oder ein Gold-Zertifikat?
Gefragt von
 
 
  

Antworten (3)

+2 Punkte
Wer Gold traden möchte sollte dies mit CFDs tun. Denn man spart
1. die Ordergebühren
und
2. fällt die Abgeltungssteuer (bei einem UK Broker) erst am Jahresende an. Man hat somit einen Liquititätsvorteil gegenüber dem Zertifikategeschäft mit einem dt. Onlinebroker

Wer Gold langfristig halten möchte sollte unbedingt Abstand von sowohl Zertifikat als auch CFD nehmen und physisch erwerben. Der Verkauf ist meines Wissens sogar von der Abgeltungssteuer befreit.
Beantwortet von apotheker (260 Punkte)
 
0 Punkte
wie ist das denn mit dem Rollover bei Gold-CFDs? Gibt es einen?
Beantwortet von
 
0 Punkte
Rollover bei Gold CFDs: Hier kommt es auf die genaue Definition des Basiswertes an. Die meisten Broker bieten einen sogenannten Kassa Goldbasiswert an. Dieser wird nicht gerollt, da er keine Fälligkeit hat. Falls der Broker jedoch einen Basiswert handelt, welcher sich auf einen Futures bezieht, so läuft dieser Future entweder aus und wird von Broker vor Fälligkeit automatisch glatt gestellt oder der Futures wird in den nächstfälligen Kontrakt gerollt. Für das Rollen der Position heimst sich der Broker meist ein paar Punkte ein. Also, genau auf die genaue Bezeichnung des Basiswertes achten.
Beantwortet von cfd-portal (300 Punkte)
 

Verwandte Fragen

Hallo... die Frage ist ob FXflat ein Market Maker ist ... un
...mehr
Gefragt von 1 Antwort
Hallo, ich habe mal ein Frage zur Margin.

Wird die Margin a
...mehr
Gefragt von 1 Antwort
 
Gibt es ev eine Quelle, aus der man ersehen kann, welche cfd
...mehr
Gefragt von 0 Antworten
kann ich bei CortalConsors CFDs handeln? Ich habe überall a
...mehr
Gefragt von 2 Antworten
 
Hi,

komme von CMC Markets und wollte mir dort ein LIVE Kon
...mehr
Gefragt von 2 Antworten
Noch nicht dabei ? Sie sind noch nicht bei CFD-Portal
angemeldet? Dann können Sie sich hier
kostenlos registrieren.
Registrieren
 
 
 
 
...