Kann mal jemand hier ein Praxisbeispiel für einen CFD-AKtienhandel zeigen?

0 Punkte
Ich kenne mich nur im Devisenhandel aus. Da hat ein Lot 100000 EInheiten, da gibts noch mini- und microLots. Wie ist das Mit Aktien? Ich handele nur den CFD, muss ich dafür eine bestimmte Anzahl Aktien haben?
Also ein Beispiel mit einer gängigen Aktie, z,B. Microsoft würde mir helfen, die Aktie z.B. steigt an einem Tag um 10 Cent. Wiviel kann  ich dabei gewinnen.

Besten Dank im Voraus.
Gefragt 8, Nov 2013 von joachimz (120 Punkte)
 
 
  

Antworten (2)

0 Punkte
Das ist von CFD Broker zu CFD Broker unterschiedlich. Bei einigen Brokern kannst Du eine Aktie als CFD handeln und bei anderen kannst Du z.B. nur in 10er oder 100er Stückelung handeln. Dann verlangen einige CFD Broker ein Ordergebühr für den Handeln mit Aktien CFDs, andere Broker rechnen die Ordergebühr in den Spread (Geld-/Briefspanne) einfach mit ein. Hier sollte man gut vergleichen.
Anbei ein Beispiel wie es Gekko Global Markets handhabt:
Bei Gekko zahlst Du keine Ordergebühren, allerdings ist bei Aktien CFDs die Ordergebühr im Spread mit einberechnet (indirekt zahlst Du also doch eine Ordergebühr). Aktuell ist Microsoft bei Gekko USD 37,53/37,63 gepresst. Also mit 0,1 USD Spread. Die Microsoft Aktie kann man bei Gekko nur in 100er Paketen handeln. Du handelst also 100 Aktien CFDs und zahlst an Geld-/Briefspanne USD 0,1*100, also USD 10. Jetzt partizipierst Du an der Differenz zwischen Einstiegskurs und dem späteren Aussstiegskurs. Wenn die Microsoft Aktie z.b. um USD 0,5 steigt, steigen Deine CFDs ebenfalls um USD 0,5*100, du hast also USD 50 verdient. Das ganze noch mit dem aktuellen EUR/USD Wechselkurs bereinigt ergibt Deinen Gewinn in EUR. Hoffe ich konnte Dir helfen.

Jetzt könntest Du z.B. einen anderen Broker mit Ordergebühr vergleichen. Hier hast Du hoffentlich einen geringeren Spread aber jedoch Ordergebühren in Höhe von z.B. EUR 4,95. Um den Vergleich kommst Du nicht herum. Am besten analysierst Du die Basiswerte, die Du am häufigsten handelst und vergleichst anhand dessen:
http://www.cfd-portal.com/cfd-broker/
Beantwortet 8, Nov 2013 von Anonym
 
0 Punkte
Ich versuche auch mal ein ganz einfaches Beispiel zu konstruieren.
Ich verlasse mal die Micrsoft-Aktie wegen dem Umrechnungskurs und nehme die Allianz-Aktie als Beispiel.

Also, die Allianz kostet derzeit 124 €. Anstatt die Aktie zu erwerben, kannst Du einen CFD auf die Allianz-Aktie erwerben. Jetzt kommt es darauf an, wie hoch der Hebel bei dem Trade ist. Viele CFD-Broker haben bei Aktien-CFDs voreingestellt den Hebel 20, Du musst also lediglich 5% Margin hinterlegen. Am Beispiel der Allianz wären das 6,20 € anstatt 124 €. Wenn die Allianz-Aktie jetzt um 1 Euro auf 125 € steigt, hättest Du bei einem Kauf der Aktie 0,8% Kursgewinn realisieren können. Bei dem CFD hast Du auch eine Kursdifferenz von 1 Euro, allerdings ist die Performance 14,7% (1€ von 6,80€).
Beantwortet 9, Nov 2013 von Anonym
 

Verwandte Fragen

Hi, ich bin EInsteiger beim Handel mit CFDs. Ich habe zwar schon einiges im Internet angelesen, ...mehr
Gefragt 17, Apr 2013 von Anonym 2 Antworten
Ich bin ein ganz passabler Trader und finde das ayondo Modell sehr interessant und denke dort e ...mehr
Gefragt 20, Feb 2013 von Anonym 1 Antwort
 
Ich habe einige Fragen beantwortet und Punkte gesammelt. Was bekomme ich für die Punkte? ...mehr
Gefragt 16, Jan 2013 von apotheker (260 Punkte) 1 Antwort
Hi,

komme von CMC Markets und wollte mir dort ein LIVE Konto zulegen.
Als ...mehr
Gefragt 27, Apr 2014 von Anonym 16,649 Antworten
 
Hallo, ich möchte gerne mit dem CFD Trading anfangen. Nun habe ich gehört, dass ein Positions ...mehr
Gefragt 22, Sep 2012 von sepp43 (220 Punkte) 6 Antworten
Noch nicht dabei ? Sie sind noch nicht bei CFD-Portal
angemeldet? Dann können Sie sich hier
kostenlos registrieren.
Registrieren