FXCM erlässt Mehrheit der Kunden die Negativsalden

NEW YORK, 28. Januar 2015 - FXCM Inc. (NYSE: FXCM ), hat heute bekannt gegeben, rund 90% der Kunden, die aufgrund der Ankündigung der Schweizer Nationalbank am 15. Januar 2015 Negativsalden aufweisen, den Betrag zu erlassen. FXCM wird die entsprechenden Kunden direkt benachrichtigen und die entsprechenden Kundenkonten in den nächsten 24-48 Stunden ausgleichen.

“FXCM hat hart daran gearbeitet, zu dieser Entscheidung zu kommen und wir sind sehr dankbar für die Geduld und Loyalität unserer Kunden, während wir an dieser Lösung gearbeitet haben”, sagte Drew Niv, CEO von FXCM.

Die SNB Ankündigung, extreme Preisbewegungen und der daraus resultierende Mangel an Liquidität waren außergewöhnliche und beispiellose Ereignisse, die dazu führten, dass viele Marktteilnehmer Tradingverluste erlitten (wir berichteten). Diese Ereignisse waren unvorhersehbar und außerhalb des Einflussbereiches von FXCM.

FXCM wird außerdem bestimmte Kunden benachrichtigen (institutionelle, sehr vermögende und erfahrene Händler, die in der Regel höhere Kontostände aufweisen) die negativen Salden gemäß der allgemeinen Geschäftsbedingungen auszugleichen. Diese Gruppe stellt ca. 10% der Kunden mit negativen Salden dar, die über 60% der Gesamtnegativsalden umfasst.

Offenlegung in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in diesem Dokument können “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933, Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 und/oder dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sein, die die von FXCM aktuell reflektierten Ansichten unter anderem in Bezug auf ihre Operationen und finanzielle Performance in der Zukunft beinhalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine historischen Fakten und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen über FXCMs Branche, die Überzeugungen der Geschäftsleitung und bestimmten Annahmen des Managements, von denen viele aufgrund ihrer Natur unsicher sind und außerhalb unserer Kontrolle liegen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und bestimmten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen unterliegen, die schwer vorherzusagen sind. Dies betrifft insbesondere Risiken im Zusammenhang mit den Ereignissen, die am 15. Januar 2015 an den Währungsmärkten stattgefunden haben und deren Auswirkungen auf die Kapitalstruktur von FXCM, Risiken im Zusammenhang mit der Fähigkeit FXCMs sich von einem Teil oder aller erlittenen Verluste wieder zu erholen, Risiken im Zusammenhang mit der Fähigkeit von FXCM, um die Bedingungen oder die Zahlungen gemäß den Bedingungen des Abkommens mit Leucadia zu erfüllen, Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit von FX Market Makern, Marktbedingungen und alle weiteren “Risikofaktoren” im Jahresbericht von FXCM Inc., die im Formular 10-K und in anderen Berichten oder Dokumenten, die FXCM mit beschriebenen Risiken in diesem Zusammenhang von Zeit zu Zeit bei der SEC einreicht und welche auf der SEC-Website unter sec.gov zugänglich sind. Diese Informationen sollten auch in Verbindung mit dem FXCM-Konzernabschluss und den dortigen Vermerken im Formular 10-K und in anderen Berichten oder Dokumenten, die von FXCM von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereicht werden und auf deren Website unter sec.gov zugänglich sind, gelesen werden.

Über FXCM Inc.

FXCM Inc. (NYSE: FXCM) ist ein globaler Online-Anbieter von Forex- und CFD-Produkten und den damit verbundenen Services für private sowie institutionelle Kunden.

Im Mittelpunkt von FXCMs Kundenangebot steht die No-Dealing-Desk-Orderausführung. Der Kunde profitiert von FXCMs großem Netzwerk an Liquiditätsanbietern, dank dessen FXCM seinen Kunden konkurrenzfähige Spreads auf die wichtigsten Währungspaare anbieten kann. Kunden genießen den Vorteil des Mobile Tradings, der One-Click-Orderausführung und dem Trading direkt aus dem Chart. FXCMs Niederlassung in Berlin bietet zudem CFD-Produkte an und ermöglicht es seinen Kunden somit Öl, Gold, Silber und Aktienindizes zusammen mit FOREX auf einer Tradingplattform zu handeln. Zusätzlich bietet FXCM ein breites Angebot an Ausbildungsinhalten rund ums Thema Devisenhandel sowie kostenlose Marktnachrichten und Analysen auf DailyFX.de.

Forex- und CFD-Trading auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und kann zu einem teilweisen oder kompletten Verlust des eingesetzten Kapitals führen und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. FCA Registrierungsnummer: 217689 | BaFin Registrierungsnummer: 122556

Kontakt:

Forex Capital Markets (FXCM) Ltd.
Zweigniederlassung Deutschland
Kourosh Khanloo
Nürnberger Straße 13
10789 Berlin
Tel. +49 (0)30 801 97 22 – 0
www.fxcm.de
info@fxcm.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jens Klatt

Jens Klatt ist Chefanalyst bei dailyfx.de und Autor des Bestsellers: