ETX Capital: 6.000 neue Kunden durch Alpari Übernahme

ETX CapitalETX Capital hatte den Kundenstamm von den Konkursverwaltern von Alpari (UK) gekauft. Nun zieht ETX Capital ein erstes Resumeé der Transaktion.

Der britische Forexbroker Alpari war im Zuge der Entscheidung der schweizerischen Nationalbank (SNB) den Wechselkurs des Franken zum Euro zu entkoppeln, in Schieflage geraten (wir berichteten). Vor 5 Monaten hatte der ebenfalls im Vereinigten Königreich ansässige Forex- und CFD-Broker ETX Capital den Kundenstamm von den Konkursverwaltern von Alpari UK übernommen. Dabei handelte es sich um 6.000 Kunden und ein Depotvermögen von ca. 30 Millionen USD.

Laut Andrew Edwards, CEO von ETX Capital zeigt die Transaktion bereits erste deutliche Erfolge, sowohl für das Unternehmen als auch für die ehemaligen Alpari Kunden. Dabei konnten die übernommenen Kunden wählen, ob diese beim normalen Administrationsprozess bleiben oder ihre Gelder an ETX Capital transferieren wollten.

ETX Capital bot diesen Kunden die Möglichkeit, bis zu 30% ihres erwarteten Guthabens im Voraus zu erhalten, die Chance ihre Gelder (ausgegeben in USD) in die Währung ihrer Wahl zu Marktkursen zu wechseln und Rabatte während ihres ersten Handelsmonats zu nutzen. Gleichzeitig konnten die Kunden noch einen Bonus für die Einzahlung neuer Geldbeträge erhalten. Für Edwards ist es daher logisch, “dass so viele ehemalige Alpari Kunden jetzt mit ETX Capital handeln.”

Von den ehemaligen Alpari Kunden gäbe es sehr positive Rückmeldung. Das macht Andrew Edwards Stolz, denn viele Kunden haben sich bewusst dafür entschieden, ihre frei gewordenen Mittel auf ETX Capital Konten zu behalten, anstatt sie sich auszahlen zu lassen.

Das ist bereits die zweite Transaktion dieser Art, die ETX Capital ausgeführt hat. 2013 erwarb ETX Capital erfolgreich den Kundenstamm von Shelbourne Markets, dem zweitgrößten CFD Anbieter in Irland.

ETX Capital in unserem Portrait inklusive einem Test der Handelsapplikation.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.