CMC Markets: Gewinnwarnung für das 2. Quartal 2018

Das britische Brokerhaus CMC Markets hat einen Umsatzrückgang von 20% für das 2. Quartal 2018 prognostiziert. Die Aktie (CMCX) gab an der Londoner Börse über 10% nach.

Vor einigen Tagen hatte IG Markets eine Umsatzwarnung herausgegeben (wir berichteten). Nun zieht der britische CFD-Broker CMC Markets nach. Der Broker geht von einem Umsatzrückgang von 20% im Vergleich zum Vorjahr aus. Gründe für den Rückgang sieht CMC Markets zum einen in der niedrigeren Marktvolatilität und in den regulatorischen Änderungen durch die europäische Finanzaufsichtsbehörde ESMA. Infolgedessen wird erwartet, dass das Netto-Betriebsergebnis für 2019 unter den bisherigen Prognosen liegt, wobei die Gesamtauswirkung auf die Rentabilität teilweise durch eine strengere Kostenkontrolle gemildert werden wird.

Die Umsetzung der ESMA-Maßnahmen hat die britischen und europäischen Privatkundenaktivitäten wie erwartet reduziert. Nach nur zwei Monaten sei es jedoch noch zu früh, um abschließende Schlussfolgerungen zu ziehen. CMC Markets will bei der Analyse weiter abwarten, wie sich die Kunden an die neuen Handels-Regeln anpassen werden.

Bald auch MetaTrader 4 bei CMC Markets
Ferne setze die Gruppe ihre B2B-Strategie fort. Im B2B-Geschäft stellt CMC Markets die eigene Handelskompetenz ihren Partnern als White-Label-Produkt zur Verfügung. So wurden im Juli über 100 Intermediäre auf die CMC-Plattform für den Börsenhandel migriert. Im September wurden die Kunden der australischen ANZ Bank erfolgreich migriert. Neben der selbst entwickelten Handelsplattform NextGeneration soll in 2019 der populäre MetaTrader 4 als Alternative eingeführt werden.

Professionelle Kunden bringen den meisten Umsatz
CMC Markets will sich weiter darauf konzentrieren, den Anteil der professionellen Kunden im Vereinigten Königreich und in Europa zu erhöhen (sofern die Kriterien erfüllt sind). In den letzten 12 Monaten seien schon mehr als 40% der Umsätze von professionellen Kunden generiert worden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.