DAX erreicht Korrektur-Ziel – Schlechter Zeitpunkt für Erholung

Der Deutsche Aktienindex hat durch den Rückgang auf 12.100 Punkte in der vergangenen Woche zwar das technische Soll der Korrektur seit dem 20. Juni erfüllt. Allerdings steht die saisonal schwächste Zeit des Jahres erst noch bevor. Die Monate August und September sind normalerweise die schwächsten des Jahres.

Während die Stärke der Wall Street den DAX nach oben zieht, drücken der hohe Eurokurs und der schwache Autosektor dagegen. Unter dem Strich befindet sich der deutsche Aktienmarkt damit in einer Situation, in der es schnell weiter abwärts gehen kann, wenn die Wall Street auf den Korrekturmodus umschalten sollte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig.