Die Kontoeinstellungen bei ayondo

[Update: dieser Artikel ist veraltet. Lesen Sie hier einen ausführlichen Test der neuen ayondo Version 3.0]
Die Tradingsignale von ayondo Top Tradern kann jeder kostenlos über ayondo empfangen. Hierzu genügt lediglich eine kostenlose

kurze Registrierung

Ab diesem Zeitpunkt können Sie die einzelnen Trader analysieren und deren Trades nachbauen. Sie müssten jetzt nur permanent den ayondo Trader beobachten und einfach warten, bis er einen Trade macht. Diesen Trade replizieren Sie dann auf Ihrem eigenen CFD Konto. Sie können es sich aber auch einfacher machen und ein Konto bei einem ayondo Partnerbroker eröffnen. Derzeit fungieren ActivTrades und AvaFX als Partnerbroker. Sobald Sie ein Konto bei einem der Partnerbroker eröffnet haben und Geld auf Ihr Konto eingezahlt haben, können Sie Ihr Konto mit ayondo verknüpfen. Jetzt nur noch einen Trader aussuchen und seinen Trades folgen. Los geht´s.

Ayondo bietet zwei Modelle an, die von der Kontogröße abhängen:

Erst ab einer Kontogröße von mindestens 10.000 EUR wird das Chance/Risikoprofil nahezu 1:1 abgebildet und die Performance des Top Traders auf Ihrem Konto nachgebildet. Die Anzahl der CFDs wird automatisch im Verhältnis an Ihre Kontogröße angepasst, so dass Sie das gleiche Chance/Risikoprofil haben. Zusätzlich können Sie noch in den Kontoeinstellungen eine Loss Protection einstellen. Mit dieser Loss Protection wird Ihr Konto sofort vom Signalgeber getrennt, sobald ein bestimmtes Verlustniveau eintritt. Wenn Sie sich für eine Kontogröße von über 10.000 Euro entscheiden, sollten Sie kurz bei ayondo anrufen oder eine Email schreiben. Erst dann werden Ihnen die weiteren Funktionalitäten wie Loss Protection oder Automatische Verbindung frei geschaltet.

Liegt Ihre Kontogröße unter 10.000 Euro können Sie Ihr Risiko selbst bestimmen, welches Sie pro Trade eingehen möchten. Voreingestellt sind bereits die geringsten Risikoeinstellungen. Wenn Sie mehr Risiko eingehen möchten, so erhöhen Sie einfach die CFD Anzahl, die pro Trade eingegangen werden soll. Allerdings raten wir, die Voreinstellungen so stehen zu lassen und diese nicht zu erhöhen. Verluste sind ganz normal und werden zwingend gemacht. Das muss man akzeptieren. Wichtig ist, dass über ein gutes Moneymanagement die Gewinne höher sind, als die Verluste. Wenn Sie jetzt mit einem ?kleinen? Konto eine zu hohe Anzahl an CFD eingestellt haben und Ihr Trader startet mit Verlusttrades, kann das für Sie bereits das Ende vom Anfang gewesen sein. Also wählen Sie Ihre Risikoeinstellungen mit Bedacht.

Zu den Portraits der Partnerbroker von ayondo:
ActiveTrades
AvaFX

[Update: ayondo hat sich von seinen Partnerbrokern getrennt und arbeitet nun nur noch mit dem hauseigenen Broker ayondo markets zusammen]
Zu dem Portrait von ayondo markets
ayondo markets

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.