Bald auch CFD-Handel bei der OnVista Bank

Der nächste CFD-Broker steht in den Startlöchern: die OnVista Bank. In wenigen Tagen wird die OnVista Bank ihren CFD-Handel vorstellen.  Derzeit arbeitet der Frankfurter Onlinebroker mit Hochdruck an dem GoingLive des neuen CFD-Angebotes. Das CFD-Portal hat schon einen Blick auf das neue Angebot werfen können.

Vor wenigen Tagen hat die OnVista Bank bereits das CFD-Demokonto vorgestellt. Dort kann das CFD-Handelsfrontend bereits mit 50.000 Euro fiktiven Kapital getestet werden.

Die Highlights des neuen Angebotes der OnVista Bank

- Marketmaker ist die Commerzbank
- über 1.200 handelbare Werte: Index, Zins, Aktien, Forex, Rohstoffe
- vollautomatische Steuerberechnung
- kostenlose Realtimekurse bis zu Xetra Level 2
- kein Slippage, keine Requotes
- deutsche Einlagensicherung

Im Prinzip setzt die OnVista Bank auf das Angebot der comdirect auf. Diese nutzt ebenfalls die konzerneigene Abwicklungs-Plattform der Commerzbank, die gleichzeitig als Market-Maker auftritt. Die comdirect wirbt beispielsweise damit, dass die Commerzbank sehr faire und transparente Kurse stellt und aufgrund der hohen Liquidität auch große Orders ohne Verzögerungen abwickelt.

Die OnVista Bank hat zum Start nur die “normale” Depotvariante im Angebot. Bei der comdirect gibt es noch eine Depot-Variante mit Riskobegrenzung, also ohne Nachschusspflicht.

Bei der OnVista Bank können auch Aktien-CFDs gehandelt werden. Die Order-Gebühren sind uns noch nicht bekannt, aber hervorzuheben ist, dass für den Handel mit Aktien-CFDs orginal Xetra Level 2 Realtime-Pushkurse zur Verfügung stehen. Diese sind bereits im Demokonto verfügbar.

Was ist Ihre Meinung, brauchen wir noch einen weiteren CFD-Broker in Deutschland?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>