18. Februar 2013, 11:53

Zypern im Blick – Japans Exporte steigen erneut an

Nach der verlustreichen Vorwoche fährt der deutsche Leitindex zu Beginn der neuen Handelswoche in ruhigen Gewässern. Trotz der sehr guten Vorgaben aus Fernost liegt der Leitindex kurz nach Börseneröffnung  0,1 Prozent im Minus bei 7.585 Punkten. Der Nikkei-Index konnte am ersten Handelstag der neuen Woche 2,1 Prozent zulegen und notierte zu Handelsschluss bei 11.407 Zählern. Analysten sehen den Anstieg vor allem in der ausbleibenden Kritik der G20- Länder an den geldpolitischen Maßnahmen der japanischen Regierung. Besonders die exportierenden Unternehmen konnte von den weiteren Kursverlusten des Yen profitieren und sorgten so für neuen Schwung im Nikkei-Index.

 

Für heute erwarten Börsianer wenige Kursveränderungen. Zum Einen bleiben die amerikanischen Börsen am heutigen Tag aufgrund des Washington?s Birthday geschlossen und zum Anderen blicken die Anleger auf die anstehenden Entscheidungen zur Freigabe des Hilfepakets für Zypern, als auch die derzeitigen Wahlen, die der konservative Politiker Anastasiades für sich entscheiden konnte, aber keine absolute Mehrheit erlangte und es so zu Stichwahlen kommt. Zudem blicken die Anleger auf die für diese Woche anstehenden Regierungswahlen in Italien. Dort könnte es bald zu einem Comeback an der Regierungsspitze kommen, nachdem Silvio Berlusconi in den letzen Umfragen wieder aufholen konnte.

Neuen Schwung könnte die Veröffentlichung der Leistungsbilanz der Eurozone für den Dezember 2012 bringen. Erwartet wird ein Überschuss von 12 Milliarden Euro nach zuvor 14,8 Milliarden Euro.

 

Im frühen Handel quotiert der Euro 0,1 Prozent schwächer bei 1,3333 US-Dollar. Die Goldunze verteuert sich um 0,3 Prozent auf 1.615 US-Dollar. Der Eurostoxx notiert derzeit bei 2.602 Punkten und somit ein halbes Prozent im Minus.


Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.