16. Juli 2013, 15:16

Trend deutet weiter nach oben

In den vergangenen Tagen konnten sich die Aktienmärkte weiter nach oben bewegen. Hier scheint sich augenblicklich gegen das zu erwartende Sommerloch eine Richtung herauszubilden.

Auch wenn der DAX heute zum Handelsstart leichte Verluste zu verzeichnen hat, notiert das Börsenbarometer mit rund 8.198 Punkten höher als bei der Betrachtung in der der Vorwoche. Ebenfalls weiter nach oben ging es für den Dow Jones. Die US-Werte schlossen gestern bei einem Indexstand von 15.484,26 Punkten.

Für den Euro ging es wieder über die Marke von 1,30 US-Dollar. Gegen die Erwartung wird die Fed die expansive Geldpolitik nun doch nicht so stark einschränken, was den Greenback schwächte. Aktuell werden rund 1,307 US-Dollar für einen Euro bezahlt.

Nach einem Sprung nach oben in der Vorwoche bewegt sich der Goldpreis seitwärts. Auch hier war die überraschende Nachricht der US-Geldpolitik Auslöser. Aktuell liegt der Preis für die Feinunze bei ca. 1.285 US-Dollar. Weiterhin stark bleibt Öl. Mit aktuell rund 106,34 US-Dollar je Barrel können die Notierungen der Sorte WTI weiter zulegen, auch wenn heute ein kleiner Verlust von ca. 0,1% zu Buche steht.

Am Donnerstag dieser Woche steht die Veröffentlichung der Einzelhandelsumsätze in Großbritannien auf dem Plan. Die Erwartungen liegen hier mit lediglich 0,2 Prozent deutlich niedriger als in der Vorperiode (2,1 Prozent). Die ebenfalls am Donnerstag veröffentlichten Anträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA dürften aber mit 345.000 niedriger ausfallen als zuvor.

Die ayondo Top Trader konnten von der Fortsetzung der Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten profitieren, da sie zum größten Teil long positioniert waren. Seit gestern stehen den Top Tradern auf ayondo zudem 34 neue Basiswerte für die Umsetzung ihrer Strategie zur Verfügung. Hierunter sind auch der Bund Future sowie der 2-year-US-Treasury-Note.

Quelle: ayondo.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.