18. Juli 2013, 18:31

S&P 500 erobert neues Allzeithoch

18.07.2013 – 16:30 Uhr: Zum Nachmittag hellt sich die Laune an den europäischen Börsen auf. Der deutsche Leitindex pendelt zur Stunde um die Marke von 8.320 Punkten, und somit über dem zuletzt ausgemachten Bewegungshoch bei 8.271 Punkten. Der heutige Anstieg entspricht ca. 0,8 Prozent und könnte die Preise zu der signifikanten Fibonacci-Widerstandszone bei ca. 8350 führen.

 

Neben der erfolgreichen Eroberung der Widerstandszone des deutschen Leitindex, sorgten ordentliche US-Konjunkturdaten für eine positive Tagesstimmung. Sowohl die Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA also auch der Philly Fed Herstellungsindex fielen besser als prognostiziert aus.  Der Philadelphia Fed Index für das herstellende Gewerbe misst die wirtschaftliche Aktivität im Raum Philadelphia. Der Index legt um 7,3 Zähler auf 19,8 Punkte zu.

 

Im Fahrwasser ordentlicher Daten kann der viel beachtete US-Aktienindex S&P 500 ein neues Allzeithoch markieren. Zum späten Nachmittag notiert der Index der 500 größten börsennotierten US Unternehmen bei 1.691 Punkten. Von einem neuen Allzeithoch ist der Dax noch gut 200 Punkte entfernt.

       

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.