28. März 2013, 18:54

Run in Zypern bleibt aus

Nachdem ein panikartiger Ansturm auf die Banken in Zypern ausgeblieben ist präsentiert sich der Deutsche Leitindex am letzten Handelstag vor dem langen Osterwochenende freundlich. Aktuell notiert der Dax mit 7811 Punkten 0,25 Prozent im Plus.

 

Mit Sorge schauten Anleger um 11.00 Uhr MEZ auf die Kurstafeln als die zypriotischer Banken ihre Pforten für Kunden wieder öffneten. Vor dem Hintergrund strikter Regeln für den Zahlungsverkehr blieb der befürchtete Bank-Run  glücklicherweise aus.

 

Im weiteren Tagesverlauf konnte der Dax dann auch den schlechter als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA trotzen. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen mit 357.000 Anträgen rund 5 Prozent schlechter als erwartet aus. Im Anschluss enttäuschte  ebenfalls der Einkaufsmanager-Index aus Chicago, der mit 56,5 Punkten prognostiziert wurde und lediglich einen Wert von 52,4 Punkten erzielen konnte.

 

Die Europäische Gemeinschaftswährung reagierte ebenfalls beruhigt auf den ausgebliebenen  Bank-Run auf Zypern und notiert wieder oberhalb der Marke von 1,28 US-Dollar. Aktuell kostet ein Euro 1,2834 US-Dollar.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.