4. September 2012, 11:43

Ratingagentur Moody´s senkt Ausblick – Metro Aktie am Dax-Ende

Im frühen Handel gab der Dax leicht ab, und tänzelte erneut um die Marke von 7000 Punkten. Die Äußerungen der Ratingagentur Moody´s belasten die Indizes allerdings nur leicht. Moody´s senkt den Ausblick für die Europäische Union auf negativ. Der Ausblick der größten Beitragszahler Deutschland, Großbritannien, Niederlande und Frankreich ist bereits negativ, so dass die Senkung des Ausblicks für die EU wohl nur folgerichtig ist, aber auch nicht über die Maßen überrascht. Eine schlechtere Bonität der EU kann zu höheren Zinsen für neue Kredite führen und weiteren Druck für die EU bedeuten.

 

Zu den Verlierern des Tages gehören neben den Papieren der Lufthansa die der Metro. Die Aktie der Lufthansa notiert aktuell gut 1 Prozent schwächer bei ca. 9,69 Euro. Hauptgrund ist wohl die erneute Streikaufnahme der Flugbegleiter. Top-Verlierer ist allerdings die Metro-Aktie. Die Papiere der Metro notieren ca. 1,5 Prozent schwächer bei ca. 23,61 Euro. Aller Voraussicht wird die Metro-Aktie noch diesen Monat nicht mehr im Dax gelistet sein. Eine geringe Börsenkapitalisierung von ca. acht Milliarden Euro wird wohl der Grund für die Aussortierung aus dem Dax sein.    

 

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.