7. November 2012, 11:33

Kapitalmärkte scheinen zufrieden mit der Präsidentschaftswahl in den USA

Die Entscheidung über das amerikanische Oberhaupt für die nächsten vier Jahre ist gefallen und die Kapitalmärkte scheinen mit dem neuen „alten“ US-Präsidenten Barack Obama zufrieden zu sein. Der Dax notiert aktuell bei 7422 Punkten und somit ca. 0,7 Prozent beziehungsweise 45 Punkte im Plus.

 

Der heutige Handelstag dürfte vom Ausgang der US-Präsidentschaftswahl dominiert werden. Und Fragen, welche Auswirkungen die zweite Amtszeit von Obama auf die Wirtschafts- und Fiskalpolitik der USA haben dürfte, wird sich wohl jeder Anleger in Anbetracht seiner Positionierung stellen. Die asiatischen Märkte zeigten sich vom Ausgang der US-Wahl wenig beeindruckt. Der japanische Nikkei Index und der chinesische Composite Index beendeten den Handelstag nahezu unverändert. Der US-Dollar notiert aktuell mit einem Abschlag, so dass ein Euro zur Zeit 1,2855 US-Dollar kostet und somit 0,3 Prozent mehr als am Vortag.

 

Auf der Seite der Konjunkturdaten stehen im Handelsverlauf neben  den Daten zur Produktion im produzierenden Gewerbe  in Deutschland für den Monat September (12:00 Uhr) noch die wöchentlichen Hypothekenanträge aus den USA (13:00 Uhr) zur Veröffentlichung an.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.