24. April 2013, 11:44

Hoch

Glänzende Vorgaben von den asiatischen Märkten können den Deutschen Leitindex zum Handelstart beflügeln. Aktuell notiert der Dax mit 7694 Punkten in etwa 0,5 Prozent im Plus. Dies ist umso bemerkenswerter nachdem der amerikanische Dow Jones Index auf Grund einer Twitter Fehlmeldung über eine Bombenexplosion im Weißen Haus innerhalb von fünf Minuten rund 150 Punkte verloren hatte.

 

Gestützt von einem schwächer werdenden Yen setzt der japanische Nikkei Index zu weiteren Höhenflügen an. Mit einem Wert von 13.778 Punkten erzielt das japanische Börsenbarometer den höchsten Stand der vergangenen fünf Jahre.

 

Im Handelsverlauf erwarten Anleger mit Spannung die jüngsten Daten zur deutschen Konjunktur des Ifo-Instituts. Analysten gehen von einer sinkenden Konjunkturaussicht aus und erwarten den Index mit 106,2 Punkten. Auf der Seite der Unternehmensdaten geben neben Daimler auch die Commerzbank Einblicke in ihre Geschäftsbücher. Die Zahlen von Daimler wurden vorbörslich präsentiert und zeichnen ein entmutigendes Bild. Der Gewinn von Daimler ist im ersten Quartal förmlich eingebrochen.

 

In den USA legte Apple gestern die jüngsten Zahlen auf den Tisch. Der Nettogewinn ist erstmals in den letzten zehn Jahren gesunken und belief sich auf rund 9,5 Milliarden US-Dollar. Anleger stellen sich die Frage ob nach dem Tod von Firmenlenker Steve Jobs in der Zukunft wegweisende neue Produkte von Apple zu erwarten sind.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.