17. Oktober 2012, 20:03

EUR/USD Fahrplan vom 17.Oktober 2012

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Die Stimmung an den Märkten ist leicht euphorisch. Viele Investoren ziehen dabei Parallelen zu dem Zeitraum März/April 2012. Damals herrschte ebenfalls ein breiter optimismus in Bezug auf die EU (LTRO 1-2 und Restrukturierung der griechischen Schulden). Zugleich war eine breite Konsolidierung des EUR/USD im Unterstützungsbereich 1,3000/50 zu beobachten; innerhalb der nächsten drei Monate fiel der Kurs bis in den Bereich um 1,2000.

Es ist durchaus nicht auszuschließen, dass die Situation sich wiederholen wird. Somit lauten unsere Empfehlungen wie folgt:

Die Ergebnisse des EU-Gipfels in Brüssel abwarten! Der Seitwärtstrend im EUR/USD kann sich bis dahin halten. Fällt das Paar unter 1,2800/30, so deuten wir dies als klares Zeichen für neue Sell-Positionen ? erst mit dem Ziel 1,2600 und dann weiter Richtung 1,2475.

Bis dahin aber erst einmal unsere technische Analyse:

Die Dynamik im EUR/USD hat erneut zugenommen. Heute finden wir das Paar im Bereich 1,3100.Ein kurzfristiger Test des Widerstandes bei 1,3170 ist nicht auszuschließen. Sollte es gelingen, diese Hürde zu nehmen, steht einem weiteren Anstieg in Richtung des Widerstandsbereiches bei 1,3300 bis 1,3500 nichts mehr im Wege.

Die Schlüsselrolle bei den Unterstützungen spielt immer noch der 200-Tage-SMA. Eine Festigung unter dieser Linie würde das Blatt wenden, und der EUR/USD wäre auf den Rückgang zum starken Unterstützungsbereich 1,2465 bis 1,2570 festgelegt, wo der 100-Tage-SMA verläuft, aber auch der 61,8 Fibo-Retracement vom Anstieg 1,2042 bis 1,3172.

Nun kommen wir zu unserer Daily-Wave-Analyse:

Vermutlich beobachten wir gerade eine Formierung des Impulses [3] of 5. Wenn diese Vermutung richtig ist, dann gehen wir im Rahmen des Impulses von steigenden Kursen aus.

Weitere Informationen zu aktuellen Ereignissen/News finden Sie in unserem deutschen Forex-Handelskalender. Dazu gehen Sie bitte über diesen Link:

http://www.admiralmarkets.de/analytics/handelskalender/.

Admiral Markets wünscht Ihnen erfolgreiche Trades!

Ihr Jens Chrzanowski
Managing Director Admiral Markets Deutschland

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.