10. Mai 2013, 19:27

Einem Rekordhoch folgt ein Neues – Dax beschreibt Allzeithoch bei 8.358 Punkten

Die Rekordjagd im deutschen Leitindex scheint in dieser Handelswoche kein Ende zu finden. Nachdem er bereits in den vergangenen Handelstagen nach und nach neue Hochs erklimmen konnte fand er seinen Höchsstand heute bei einem nunmehr neuen Rekordhoch von 8.358 Punkten. Bis zum Mittag schien es, als könne den Dax auf seinem Weg nach oben nichts mehr aufhalten. Doch nachdem er den höchsten Stand aller Zeiten markieren konnte, fiel er allmählich wieder unter die Marke von 8.300 Zählern und notiert derzeit bei 8.268 Punkten somit 0,1 Prozent im Minus. Die Anleger werden die momentane Handelssituation mit Spannung beobachten. Derzeit bildet sich keine klare Tendenz ab, ob es sich um eine kleine Verschnaufspause handelt und der Dax seine Rekordjagd fortsetzen wird oder der Leitindex um die 8.300 Punkte-Marke konsolidiert. Neuen Schwung könnte die heutige Veröffentlichung der Zahlen zum US-amerikanischen Staatshaushalt für den Monat April 2013 bringen. Analysten zufolge wird ein Überschuss in Höhe von 68,5 Milliarden US-Dollar erwartet und somit ein Anstieg um 9,5 Milliarden zum Vorjahr (59 Milliarden US-Dollar).

 

Die Europäische Gemeinschaftswährung verliert momentan 0,3 Prozent und quotiert zum jetzigen Zeitpunkt bei 1,3002 US-Dollar und kann die Marke von 1,30 US-Dollar vorerst behaupten. Indes kennt der Verlust im Gold kaum Grenzen. Die Goldunze verbilligt sich um 2,0 Prozent und fällt auf 1.428 US-Dollar.


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de
.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.