24. Januar 2018, 03:00

Eine wöchentliche technische Perspektive für GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF

  • Ein Blick auf die wöchentliche, technische Situation bei USD/JPY, EUR/JPY und Rohöl
  • Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

In dieser Serie treten wir einen Schritt zurück und betrachten das breitere technische Bild, um einen besseren Blick dafür zu gewinnen, wo wir uns im Trend befinden. Hier sind die wesentlichen Niveaus, auf die es vor Ende des Januar-Handels ankommt.

GBP/USD-Wochenchart

Eine wöchentliche technische Perspektive für GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF

Anmerkungen: Früher diesen Monat schrieben wir, dass die unmittelbare Aufmerksamkeit beim Britischen Pfund ?einem Ausbruch aus der Spanne 1,33-1,3675 USD? gilt. Ein Ausbruch nach oben hätte ?nachfolgende Topside-Ziele an der Medianlinie in der Nähe des 38,2 Prozent Retracements bei 1,3952 USD.? Der Kurs testet jetzt diese Schwelle und ein Wochenschluss darüber wäre erforderlich, um die unmittelbaren Zugewinne weiterlaufen zu lassen.

Fazit: Obwohl unser breiterer Ausblick auch weiterhin nach oben gerichtet ist, testet der Kurs jetzt den Widerstand des Aufwärtstrends und könnte die Zugewinne kurzfristig einschränken. Die zwischenzeitliche Unterstützung liegt jetzt bei 1,3675 USD und die bullische Entkräftigung wird auf 1,3494 USD angehoben. Ein Ausbruch von hier aus nach oben hat nachfolgende Topside-Ziele an der Medianlinienparallele um 1,4140 USD, unterstützt von der oberen Parallele / dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt bei ca. 1,44 USD.

Neu im Trading? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Einsteiger-Leitfaden

GBP/USD: IG Client Positionierung

Eine wöchentliche technische Perspektive für GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF

  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Währungspaar GBP/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis liegt bei -2,1 (32,3 Prozent der Trader sind Long) ? bärischer Wert.
  • Die Privat-Anleger sind bereits seit dem 28. Dezember Netto-Short; der Kurs ist seitdem um 4,5 Prozent gestiegen.
  • Die Long-Positionen sind 8,2 Prozent niedriger als gestern und 10,8 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 12,7 Prozent höher als gestern und 17,2 Prozent höher als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Short sind, könnte darauf hindeuten, dass der GBP/USD-Kurs weiter steigen wird. Die Trader sind stärker Netto-Short als gestern und vergangene Woche und die Kombination aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen verleiht uns eine stärker EUR/USD-bullische, nonkonformistische Trading-Tendenz.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen in der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar GBP/USD sich auf den Trend auswirken. Klicken Sie hier, um mehr über das Sentiment zu erfahren.

USD/CAD-Wochenchart

Eine wöchentliche technische Perspektive für GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF

Anmerkungen: Das Währungspaar USD/CAD hat seine monatliche Eröffnungsspanne direkt über dem 61,8 Prozent Retracement der September Zugewinne bei 1,2388 CAD gebildet. Der zwischenzeitliche Widerstand liegt an der Monats- / Jahreseröffnung, die bei 1,2579-1,26 CAD mit dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt zusammenläuft.Die unmittelbare Aufmerksamkeit gilt einem Ausbruch aus dieser Spanne. Die mittelfristige bärische Entkräftigung wird auf 1,2725 festgesetzt.

Fazit: Wir warten auf einen Ausbruch aus dieser Spanne als kurzfristige Orientierung. Dabei ist der breitere Blick nach unten gerichtet, während der Kurs sich unter der 50-Linie befindet. Ein Durchbruch nach unten hat die Medianlinie (blau, ca. 1,2260 CAD) zum Ziel, unterstützt von dem Wochenschlusstief 2017 bei 1,2156 CAD und dem 50-Retracement bei 1,2048 CAD.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

USD/CHF-Wochenchart

Eine wöchentliche technische Perspektive für GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF

Anmerkungen: Das Währungspaar USD/CHF kehrte sich letzte Woche an der Zusammenflussunterstützung um 0,9553 CHF um? eine Region, die von dem 78,6 Prozent Retracement der September-Zugewinne und der von dem 2015-Hoch aus verlaufenden Medianlinie definiert wird. Der anfängliche Widerstand liegt an dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt bei ca. 0,9656 CAD, unterstützt von dem Jahreseröffnungswiderstand bei 0,9744 CAD. Die breitere bärische Entkräftigung liegt an den Hochs der Jahreseröffnungsspanne / der oberen Parallele bei 0,9845/0,9880 CAD.

Fazit: Wir warten auf eine mögliche kurzfristige Erholung, die letztlich günstigere Short-Einstiege bietet. Ein Ausbruch nach unten hätte dabei die Zusammenflussunterstützung bei 0,9444/0,9472 CAD und die 2011-Trendlinie, die derzeit um 0,9400 CAD liegt, zum Ziel.

Schauen Sie in unsere neuen USD/CAD-Projektionen für 2018 in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: https://www.dailyfx.com/devisenhandel/technisch/2018/01/22/Eine_wochentliche_technische_Perspektive_fur_GBP_USD__USD_CAD__USD_CHF__de.html?DFXfeeds=devisenhandel:technisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.