16. April 2018, 09:00

Dow Jones kommt nicht voran

Im Tageschart des Dow Jones Industrial versperren zurzeit zwei Widerstände den Weg. Das 38,2%-Fibonacci-Level bei 24.352 Punkten und die obere Trendkanallinie bei momentan 24.500 Zählern stellen sich als zähe Widerstände heraus.

Bei der Betrachtung des intakten Verkaufssignals beim MACD dürfte des jüngsten Scheiterns nicht allzu überraschen. Damit es wieder aufwärts gehen kann, sollte der Abwärtstrendkanal gen Norden verlassen werden. Knapp darüber verläuft die fallende einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei 24.690 Punkten.

Entfernt sich der Dow Jones Industrial von dem erwähnten 38,2%-Retracement nach unten, könnte es zu einem Test des erst kürzlich zurückeroberten Aufwärtstrends bei 24.080 Zählern kommen. Das nächste solide Rückzugsgebiet ist auf dieser Zeitebene bei 23.612/23.607 Punkten in Form des 50,0%-Fibonacci-Niveaus sowie des steigenden einfachen 200-Tage-Durchschnitts zu finden.

Möchten Sie wissen, wie meine Kollegen das zweite Quartal für den US-Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow Jones kommt nicht voran

Quelle: IG Handelsplattform

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: https://www.dailyfx.com/devisenhandel/technisch/devisenartikel/2018/04/11/Dow-Jones-kommt-nicht-voran.html?DFXfeeds=devisenhandel:technisch:devisenartikel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.