22. Mai 2013, 19:00

DJU +The AES Corp. im Big Picture – Ende der Fahnenstange?!

Liebe Trader,

heute wollen wir einen genaueren Blick auf die Versorger in den USA werfen und schauen uns hierzu zunächst den US-amerikanischen Dow Jones Utilities Index (DJU) an. Dieser markierte im Dezember 2007 innerhalb weniger Tage ein Doppeltop im Bereich von 555,00 Punkten und fiel zusammen mit den anderen Indizes in einen mehrjährigen Abverkauf. Dieser endete im März 2009 im Unterstützungsbereich von 288,00 Punkten. Von dort aus konnte der Dow Jones Utilities Index eine volatile, aber stabile Erholungsbewegung einleiten und bis Mai dieses Jahres auf ein Zwischenhoch bei 537,86 Punkten ansteigen. Hier stieß der Index abermals an die obere Trendbegrenzung und setzte zuletzt leicht zurück. Dabei fiel der Wert auf 508,65 Punkte und den EMA 50 im Tageschart zurück und vollzieht im Augenblick einen leichten Pullback von diesem Unterstützungsbereich. Somit befindet sich der Index aktuell in einem kurzfristigen Aufwärtstrend und testete vor wenigen Tagen die Hürde um das 38,2 % Fibo-Retracement, von wo aus die Notierungen zunächst abgeprallt sind. Zu erwarten sind jedoch weiter nachgebende Kursnotierungen, weil die zuletzt eingeleitete Zwischenerholung hier nur von temporärer Natur sein könnte und dies dem zur Folge als Zwischenkonsolidierung innerhalb der laufenden Abwärtsbewegung von 537,86 Punkten gewertet werden sollte. Also loht hier eher ein Short-Engagement, sobald die Zwischenerholung abgeschlossen ist.

Tageschart:

22052013IndexII

Kann der Index selbst nicht gehandelt werden, so empfehlt es sich eine Aktie aus dem Index mit einem ähnlichen Kursverlauf zu handeln. Hierfür kommt zum Beispiel die Aktie von The AES ins Spiel, die im Folgenden charttechnisch besprochen wird.

Short-Chance:

Dieser Wert fiel von 24,24 USD in 2007 bis auf ein Tief bei 4,80 USD in 2009 und stabilisierte sich in diesem Bereich. Von dort aus folgte in den Folgemonaten eine Zwischenerholung bis auf 15,44 USD zum Ende 2009 hin. Die anschließenden Jahre sind im Chartverlauf hingegen von einer groben Seitwärtsphase zwischen 9,00 USD und 14,00 USD geprägt. Dabei testete The AES das erste Mal im Februar 2012 die Marke um 14,00 USD und ein weiteres Mal in der ersten Mai-Woche diesen Jahres. Dabei hinterließen die Marktteilnehmer somit ein Doppeltop in dem Kursverlauf, was kurzfristig für Verkäufe genutzt werden kann. Der kurzfristige Chartverlauf ähnelt dabei in etwa dem vom Dow Jones Utilities Index. Daher können bei fallenden Kursnotierungen im Index auch in der Aktie kurzfristige Short-Positionen aufgebaut werden. Aber erst Unterhalb von 12,72 USD sind kurzzeitige Abgaben mit einem entsprechenden Verkaufssignal bis auf den Unterstützungsbereich von 12,25 USD und 12,00 USD zu erwarten, was im Index einem Kursbereich von 499,82 Punkten entsprechen dürfte. Auf der Oberseite könnte The AES nochmals bis auf 13,28 USD ansteigen, ehe der Wert nach unten hin durchbricht. Solange der EMA 50 und die Marke von etwa 12,80 USD halten sind Shorts tabu.
________________________________________________________________________
Einstieg per Stop-Sell-Order : 12,71 USD
Kursziel : 12,25/12,00 USD
Stopp : 13,03 USD
Risikogröße pro CFD : 0,32 USD
Zeithorizont : 6 – 10 Tage
________________________________________________________________________
Wochenchart:

22052013WO

Tageschart:

22052013TAG

The Dow Jones Utility Index (Täglich), The AES Corp., Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1) – Quelle: bluchart Professional Trader Diese Aktie als CFD bei trading-house.net günstig
handeln.

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: http://cfd-blog.ad-hoc-news.de/2013/05/22/dju-the-aes-corp-im-big-picture-ende-der-fahnenstange/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.