22. Mai 2012, 17:08

Deutscher Aktienmarkt bullish – Erleichterung nach Daten vom US-Immobilienmarkt

Der deutsche Aktienmarkt kann seinen Tagesgewinn auch am Nachmittag weiter ausbauen. Der Dax knüpft damit an die am Vortag begonnene Erholungstour an. Sollte es sich tatsächlich um mehr als eine technisch bedingte Konterbewegung handeln? Am späten Nachmittag etabliert sich der Leitindex über 6.400 Zähler, der MDax notiert oberhalb von 10.400 Punkten bereits 2,3 Prozent im Plus. Und das trotz zunehmender Sorgen um die südliche Euro-Peripherie. Der Markt will aktuell nach oben. Selbst eine mäßig verlaufene Auktion spanischer Geldmarkttitel erweist sich nicht als Belastungsfaktor. Selbiges gilt für die Herabstufung der Bonität Japans seitens der Ratingagentur Fitch, welche den Aufwärtstrend nur vorübergehend bremsen kann. Als große Stütze erweisen sich dagegen die mit Spannung erwarteten Zahlen vom US-Immobilienmarkt. Der Absatz bestehender US-Eigenheime kletterte von 4,48 Mio auf 4,62 Mio und übertraf damit die Erwartungen im Vorfeld. Zudem lassen mögliche Wachstumsimpulse aus China und Brasilien wieder ein wenig Optimismus aufkommen. Bleibt die Hoffnung, dass sich der aktuelle Trend als etwas nachhaltiger herausstellt. Bereits morgen wird die Politik wieder auf die Kurse einwirken. Auf dem EU-Sondergipfel dürfte kontrovers über weitere Schritte zur Lösung der europäischen Schuldenkrise beraten werden.

Im späten Handel notiert der Dax bei derzeit 6.436 Punkten 1,7 Prozent fester. Der Euro Stoxx gewinnt 2,2 Prozent auf 2.197 Zähler. Die europäische Gemeinschaftswährung verliert 0,4 Prozent auf 1,2758 US-Dollar. Der US-Leitindex DowJones rückt 0,5 Prozent auf 12.564 Punkte vor. Die Goldunze verbilligt sich um 0,4 Prozent auf 1.586 US-Dollar.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.