21. Juni 2013, 05:00

Deutsche Bank AG – Ben Bernanke als Spielverderber der Käufer! Aber es geht auch anders!

Liebe Trader,

seit dem Zwischentief bei 22,10 EUR im Juli 2012 konnte die Deutsche Bank einen kurzfristigen Aufwärtstrend etablieren und brachte es so bis Februar diesen Jahres auf ein Jahreshoch bei 38,73 EUR und dem dort verlaufenden langfristigen massiven Horizontalwiderstand. Nach dem Jahreshoch setzte die Aktie bis Mitte April auf 29,41 EUR und die untere Trendbegrenzung zurück, womit ein klassischer Pullback zum übergeordneten langfristigen Abwärtstrend vollzogen worden ist. Anschließend schoss die Deutsche Bank wieder nach oben und erreichte ein weiteres Hoch bei 37,86 EUR, verfehlte jedoch das Jahreshoch und fiel wieder in eine kleine Konsolidierung zurück mit einem Zwischentief bei 33,34 EUR. Die dort verlaufenden gleitenden Durchschnitte SMA/EMA 200 konnten die Kurverluste zwar kurzzeitig eindämmen, jedoch muss man vor dem Hintergrund der gestrigen FED-Sitzung und den daraus resultierenden Folgen einen weiteren Kursrutsch in Betracht ziehen. Die heutige Kurslücke zu Beginn des Handelstages sagt dabei schon viel aus. Daher positionieren wir uns jetzt auf der Shortseite und setzen auf weiter nachgebende Kursnotierungen.

Short-Chance:

Die Kurslücke bei 33,08 EUR vom April ist noch immer offen wie ein Scheunentor und lädt Shortseller gerade zu ein, Short-Positionen aufzubauen. Möglich wird dies unter charttechnischen Aspekten nur, sobald die Aktie der Deutschen Bank nachhaltig unter das vorherige Tief bei 33,34 EUR fällt und somit ein kurzfristiges Verkaufssignal einleitet. Das könnte im weiteren Verlauf den Wert binnen weniger Tage an die untere Aufwärtstrendbegrenzung bei etwa 31,66 EUR drücken und die Kurslücke aus dem April schließen. Stopps sollten oberhalb des EMA 200 bei aktuell 34,16 EUR gelegt werden. Dennoch kann ein vorheriger Anstieg der Kursnotierungen bis zum Bereich des EMA 50 bei 34,92 EUR nicht ausgeschlossen werden, bevor die Aktie unter 33,34 EUR nachhaltig abtaucht. ________________________________________________________________________
Einstieg per Stop-Sell-Order : 33,32 EUR
Kursziel : 31,66 EUR
Stopp : 34,16 EUR
Risikogröße pro CFD : 0,84 EUR
Zeithorizont : 5 – 8 Tage
________________________________________________________________________
Wochenchart:
20062013WO

Tageschart:
20062013TAG

Deutsche Bank AG, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1) – Quelle: bluchart Professional Trader Diese Aktie als CFD bei trading-house.net günstig
handeln.

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: http://cfd-blog.ad-hoc-news.de/2013/06/20/deutsche-bank-ag-ben-bernanke-als-spielverderber-der-kaufer-aber-es-geht-auch-anders/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.