28. August 2012, 11:59

Dax zum Wochenende deutlich unter der 7000 Punkte Marke

Schwindende Hoffnung auf ein rasches Eingreifen der US-Notenbank in die Finanzkrise schickt die Kapitalmärkte zum Wochenausklang auf Talfahrt. Der deutsche Leitindex notiert aktuell bei 6.925 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 34 Punkten beziehungsweise rund 0,5 Prozent.

Positive Faktoren, die den Handel am heutigen Tage beeinflussen konnten, sind die Auftragseingänge in der amerikanischen Industrie im Juli. Vor dem Hintergrund eines Anstiegs um 4,2 Prozent, der das größte Plus seit Dezember 2011 markiert, legt der amerikanische Dow Jones Index einen freundlichen Handelsstart hin. 

 

Gespannt achten Anleger heute auch auf die Geschehnisse in Berlin, wo sich Bundeskanzlerin Angela Merkel  mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras trifft. Beide Staatsführer hielten sich aber mit öffentlichen Äußerungen über mögliche Nachverhandlungen zu den Rettungspaketen zurück. Man werde erst die Berichte der Troika abwarten, die spätestens Mitte des kommenden Monats veröffentlicht werden sollen.

 

Die europäische Gemeinschaftswährung wertete im heutigen Handel im Verhältnis zum US-Dollar ab und steht aktuell bei 1,2514 US-Dollar und somit rund 0,4 Prozent schwächer. Der Euro sollte in den kommenden Handelstagen eine Unterstützung bei 1,2295 US-Dollar finden. Dieser Stand markiert das Tief vom Montag. Nach oben scheint sich aktuell ein Widerstand bei 1,2590 US-Dollar, dem Höchststand vom Donnerstag, zu bilden.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.