5. Juni 2013, 21:54

Dax unter 8.200 Punkte – Dow Jones unter 15.000 Punkte – Deutsche Post profitiert von Kaufempfehlung – SAP kauft E-Commerce-Spezialist Hybris

Der Dax brach heute am Mittag deutlich ein und konnte sich auch am Nachmittag nicht wieder von seinen Verlusten erholen. So schließt der Deutsche Aktienindex heute über ein Prozent im Minus bei 8.196,18 Punkte (-1,20%). Auch der Dow Jones zeigte sich heute mit rotem Vorzeichen und fiel unter die 15.000-Punkte-Marke und schloss bei 14.960,59 Punkten. Belastend wirkten die durchwachsenen Konjunkturdaten aus Europa und die enttäuschenden Zahlen aus den Staaten.

Deutsche Post profitiert von Kaufempfehlung

Zu den wenigen Gewinnern im Dax zählte heute die Aktie der Deutschen Post. Dabei profitierte der Brief- und Logistik-Konzern davon, dass die Analysten der Deutschen Bank ihre Kaufempfehlung bekräftigten und das Kursziel von 20,50 auf 25,- Euro angehoben haben.

SAP kauft E-Commerce-Spezialist Hybris

Der Software-Konzern SAP setzt seine Einkaufstour mit einer Expansion in der Schweiz fort. Dort übernimmt SAP den E-Commerce-Spezialsten Hybris für eine unbekannte Summe. Ein Sprecher des Unternehmens bezeichnete das Geschäft jedoch als bislang größte Übernahme des Jahres. Im vergangenen Jahr gab SAP beinahe acht Milliarden US-Dollar für Übernahmen aus.

“Mit hybris wird SAP eine führende Position im Verbrauchermarkt einnehmen können”, so die SAP-Chefs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe. Die Übernahme von Hybris soll im dritten Quartal 2013 abgeschlossen sein, wenn die kartellrechtlichen Genehmigungen vorliegen. Das Unternehmen soll dann als eigenständige Geschäftseinheit in der SAP AG weitergeführt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.