19. April 2012, 16:57

DAX unentschlossen trotz erfolgreicher Auktion langfristiger Anleihen in Spanien,,

Am heutigen Vormittag wurden in Spanien zehnjährige Staatsanleihen über eine Auktion am Primärmarkt emittiert – mit Erfolg. Das Maximalvolumen von 2,5 Mrd. Euro wurde zu einem durchschnittlichen Zins von 5,7 Prozent abgesetzt. Anfang des Jahres musste Spanien noch 0,3 Prozent weniger für Anleihen mit gleicher Laufzeit zahlen. Die Schuldenprobleme Spaniens, wie auch die anderer europäischer Staaten, werden durch die Aufnahme neuer Schulden aber nicht gelöst, sondern nur verschoben. Zusätzlich ist neben dem Anstieg der Schulden auch die steigende Rendite ein schlechter Indikator für den weiteren Verlauf der Schuldenkrise Europas. Frankreich konnte heute ebenfalls Anleihen im Wert von knapp 8 Mrd. Euro platzieren.

 

Auch der Dax weiß nichts mit dem Ergebnis der Auktionen anzufangen und pendelt im heutigen Tagesverlauf zwischen 6660 und dem gestrigen Tageshoch bei etwa 6800 Punkten. Der deutsche Leitindex bewegt sich in einem sekundären Abwärtstrend, nachdem er im März das Ende einer starken Rallye bei 7200 Zählern markierte. Das April-Tief befindet sich bei ca. 6500 Punkten. Diese Schwelle stellt nicht nur eine psychologische Unterstützung dar, sondern ist gleichzeitig die 50%-Korrektur der Gesamtjahresperformance in 2012 und liegt in der Nähe des Hochs des 4. Quartals 2011.

 

Kurz vor Handelsschluss notiert der deutsche Leitindex bei 6712 Zählern 0,3 Prozent im Minus. Der Euro Stoxx verliert 0,8 Prozent auf derzeit 2.309 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung verbucht einen Aufschlag von 0,2 Prozent auf 1,3141 US-Dollar. Die Goldunze verteuert sich um 0,50 Prozent auf 1.649 US-Dollar.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.