13. August 2013, 10:55

Dax über 8.400 Punkte – Unternehmensnachrichten und Konjunkturdaten im Fokus

13.08.2013 – 10:54 Uhr: Der deutsche Aktienindex kann im frühen Handel die Marke von 8.400 Punkten zurückerobern. Dabei stützen neben positiven Vorgaben aus Japan und frischen Quartalsdaten von Unternehmensseite auch die Hoffnung auf eine weitere Aufhellung der Konjunkturaussichten. Der Nikkei honoriert Meldungen, wonach der japanische Regierungschef Shinzo Abe die Unternehmenssteuer zu reduzieren gedenkt, mit einem Plus von 2,5 Prozent. Unternehmensseitig stützen wiederum überraschend positive Zahlen des Eon-Konzerns. In diesem Kontext kann dann auch Rivale RWE profitieren. Beide Versorger weisen zur Stunde ein Plus von rund 3 Prozent aus.

Auf der Agenda der Konjunkturdaten rückt derweil der am Vormittag zur Veröffentlichung anstehende ZEW-Index in den Fokus der Anleger. Diesbezüglich wird für Deutschland mit einem Anstieg auf 40 Punkte nach zuvor 36,3 Punkten im Juli gerechnet. Für die Eurozone wird derweil mit einem Zuwachs von 32,8 auf 37,4 Punkte gerechnet. Zudem wird am späten Vormittag die Entwicklung der Industrieproduktion (Juni) für die Eurozone gemeldet. Dabei wird ein Wachstum von 0,3 Prozent prognostiziert nach einem Rückgang von 0,3 Prozent im Vormonat.

Am Nachmittag fällt der Blick dann auf die Vereinigten Staaten, wo die Einzelhandelsumsätze für den Monat Juli sowie die Lagerbestände im Juni das Interesse auf sich ziehen dürften. Angesichts der Vielzahl an Impulsgebern ist also am Dienstag für reichlich Bewegungspotential gesorgt. Momentan kann der Dax um 0,9 Prozent auf 8.432 Punkte zulegen. Der Euro liegt dagegen kaum verändert bei 1,3297 US-Dollar. Gold weist bei aktuell 1.336 US-Dollar pro Unze ebenfalls kaum Veränderung auf.              

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.