12. Juli 2013, 19:49

Dax über 8.200 Punkten – Insolvenzantrag für Praktiker AG – Fitch: Frankreich verliert die Topnote

Der Dax beendete die Handelswoche wieder über der 8.200-Punkte-Marke. Am Freitagabend schloss der Deutsche Aktienindex bei 8.212,77 Punkten (+0,66%). Auf Wochensicht bedeutet das ein Plus von 5,5 Prozent und damit den größten Wochengewinn seit eineinhalb Jahren. An den Aktienmärkten wirkt immer noch die Bekenntnis zu einer weiterhin hohen Liquidität von Seiten der Notenbanken nach. Viele Marktbeobachter sind daher auch für die nächste Handelswoche optimistisch.

Insolvenzantrag für Praktiker AG

Nach den acht Tochtergesellschaften hat nun auch die Praktiker AG einen Insolvenzantrag am zuständigen Amtsgericht Saarbrücken gestellt. Mit dem Insolvenzverwalter wird derzeit ein Sanierungskonzept geprüft, bei dem möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben. Die profitablen Max-Bahr-Baumärkte sind vom Insolvenzverfahren nicht betroffen.

Fitch: Frankreich verliert die Topnote

Die Rating-Agentur Fitch hat Frankreich die Top-Bonität entzogen und die zweitgrößte Volkswirtschaft im Euroraum auf “AA+” abgestuft. Der Ausblick wird mit “stabil” einstuft, damit droht nach heutiger Sicht innerhalb der nächsten zwei Jahren keine weitere Abstufung. Die Entscheidung wird mit dem hohen Schuldenstand begründet, 2014 dürfte der Schuldenberg mit 94 Prozent der Wirtschaftsleistung seinen Höhepunkt erreichen.

Zudem seien die Wachstumsaussichten der französischen Wirtschaft ungewiss. Dies liegt zum einen an der Schuldenkrise im Euroraum und der schwachen Nachfrage aus dem Ausland aber auch an der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit. Die angestoßenen Reformen werden zwar gelobt, fraglich sei jedoch deren vollständige Umsetzung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.